Braucht es eine Obergrenzefür Parteispenden?

Seit dieser Woche gilt die von SPÖ, FPÖ und Jetzt beschlossene Obergrenze für Parteispenden – Spender dürfen maximal 7500 Euro pro Jahr geben, Parteien maximal 750.000 Euro annehmen. Fachleute plädieren aber eher für Transparenz als für Obergrenzen. Von Hubert Sickinger

Sechs von 10 Österreichern spenden für sehr unterschiedliche Zwecke – etwa für soziale Zwecke, Katastrophenhilfe, Kinderdörfer, Tier- und Umweltschutz und diverse lokale Initiativen. Das wird allgemein sehr positiv gesehen. Spenden an politische Parteien – ein vergleichsweise winziger Teil des gesam

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area