Der Dichter im fragilen Palast der Worte

WÜRDIGUNG. Handke zu Ehren: Die Geschichte von einem, der auszog, die Sprach- und Literaturwelt zu erobern, und dabei auch den Umweg über die Provokation nicht scheute. Von Werner Krause

Wo anfangen, wo enden angesichts der enormen Fülle an Lebens- und Daseinsgeschichten, einer Vielzahl von Befunden über den Ist-, Soll- und Wunschzustand der Welt? Vielleicht mit einem kurzen, persönlichen Spiel der Erinnerungen. An jenen Dichter, der in der Mitte der 1960er-Jahre in einer Nische im

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area