Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Heute wird es nicht sehr lustig: Sudan ist tot und täglich werden über 50 Elefanten gewildert. Aber da ist Licht am Horizont. Frido Hütter

Vergangene Woche kamen mir zwei Nachrichten unter, die mich echt betrüben. Erstens: Das nördliche Breitmaulnashorn gilt mit dem Tod des Bullen Sudan als ausgestorben. Die Art lebte seit rund neun Millionen Jahren auf der Erde. Zum Vergleich: Wir Menschen sind erst vor etwa 300.000 Jahren aufgetaucht. Um 1960 gab es in Afrika noch 2360 Nördliche Breitmaulnashörner. Kriege und Wilderei haben sie ausradiert. Doch davon später.

Während alle Welt in den letzten Tagen auf die neue Machtfülle des chinesischen Präsidenten Xi Jinping starrte, ging eine andere Nachricht aus dem Reich der Mitte ziemlich unter. Mit Jahresbeginn hat China den Handel mit und die Verarbeitung von Elfenbein verboten. Wer die dort sehr drastischen Strafen kennt, darf hoffen, dass sich dies auf die Elefantenpopulation der Welt positiv auswirken wird.

Trotz enorm verstärkter Schutzbemühungen wurden im Vorjahr 20.000 Elefanten gewildert, das bedeutet unfassbare 55 Tiere pro Tag.

Nashörner aller drei asiatischen Arten werden massenhaft getötet, weil ihre Hörner in Ostasien, speziell China und Vietnam als Potenzmittel gelten. Aber auch als Krebsmedikament oder Partydroge kommen sie zum Einsatz. Sie werden derzeit in Gold aufgewogen, bringen also im Endverkauf pro Kilo über 30.000 Euro ein.

Ob sie gegen Krebs helfen, vermag ich nicht zu sagen; manche Partygänger würden ja auch Reißnägel lutschen, um sich high zu fühlen. Aber zur Steigerung sexueller Potenz könnte man genauso die eigenen Fingernägel kauen, denn auch Rhino-Hörner bestehen nur aus Keratin.

Da Viagra & Co. mittlerweile als spottbillige Generika zu haben sind, besteht doch Hoffnung, dass diese Potenz-Hornochsen endlich darauf umsteigen. Pfizer und die Welt werden ihnen danken.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.