Soziale Medien als moderne Nachhilfelehrer

Benjamin Hadrigan dreht den Spieß um: Statt sich von Instagram, WhatsApp oder Snapchat vom Lernen ablenken zu lassen, nutzt er sie zum Lernen. Seine Methode gibt es jetzt in Buchform. Von Klaus Höfler

Benjamin Hadrigan bittet nicht um Mitleid, zumindest aber um Verständnis. Nicht für sich, sondern für seine (und eigentlich alle) Lehrer. „Sie können gar keine Ahnung von Social Media haben – also zumindest nicht so richtig. Weil sie schlichtweg zu alt sind.“ Die Pädagogen seien zudem „Opfer eines v

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.
Toggle Sliding Bar Area