Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Dortmund hoft auf eine Trendwende

Nach der Niederlage im Revier-Derby gegen Schalke hat der deutsche Meister heute in der Champions League Real Madrid zu Gast.

Mit einer wenig ermutigenden Auswärtsbilanz gegen deutsche Mannschaften im Gepäck ist Real Madrid am Dienstag in Dortmund gelandet. Vor dem Schlager der Fußball-Champions-League-Gruppe D gegen Borussia Dortmund haben die Spanier nur eines von bisher 23 Europacup-Spielen auf deutschem Boden gewonnen.

Aber bei den Dortmunder Gastgebern ist vor dem prominenten Besuch der Madrilenen von Festtagsstimmung keine Spur. Die Heimniederlage im Revierderby gegen Schalke, der dürftige Bundesliga-Start und die Personalsorgen trüben beim deutschen Meister aus Dortmund die Vorfreude. Trotz der wenig verheißungsvollen Vorzeichen hofft BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke auf einen denkwürdigen Abend: „Wir spielen gegen den vielleicht berühmtesten Club der Welt und sind bis in die Haarspitzen motiviert.“ Wenig ermutigend sind die Prognosen der Mediziner. Einzig Mario Götze steht vor einem Comeback. Dagegen verläuft die Genesung von Marcel Schmelzer und Ilkay Gündogan schleppend. Ohnehin keine Option ist der langzeitverletzte Jakub Blaszczykowski.

Wie die Borussia klagt auch Real über Probleme, kann das Fehlen von Abwehrspielern wie Marcelo, Alvaro Arbeloa und Fabio Coentrao aber aufgrund seines Edelkaders besser kompensieren. Nicht zuletzt deshalb will Trainer Jose Mourinho aus der ungünstigen personellen Situation „kein großes Drama machen“. Immerhin steht ihm Sami Khedira nach auskurierter Muskelverletzung wieder zur Verfügung. Er soll ebenso wie sein deutscher Landsmann Mesut Özil in der Startelf stehen.

Wie auf Dortmund wartet auch auf den Erzrivalen und Derby-Gewinner Schalke ein namhafter Gegner. Christian Fuchs und Co. sind in Gruppe B in London bei Arsenal zu Gast. Die Schalker wollen die Gunst der Stunde gegen die schwächelnden „Gunners“ nutzen und ihrem guten Saisonstart ein weiteres Erfolgskapitel hinzufügen. „Es wäre schön, wenn wir noch einen draufsetzen können“, sagte Kapitän Benedikt Höwedes. Bei Arsenal hat sich mit Lukas Podolski ein Deutscher sehr schnell in die Herzen der Fans gespielt.

Artikel 5 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.