Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Vier Austrianer fraglich für Grödig

Austria Lustenau tritt am Freitag beim Tabellenzweiten Grödig an.

hannes mayer

besondere Spiele erfordern besondere Maßnahmen. Und dass ein Aufeinandertreffen der beiden Erstplatzierten ein besonderes Spiel ist, steht außer Frage. Darum reist Austria Lustenau nicht wie bisher üblich erst am Spieltag nach Grödig, sondern bereits heute. Aus gutem Grund. Denn das Spitzenspiel wird einen Trend setzen. Gelingt den Grün-Weißen ein Sieg, könnte der Vorsprung auf Platz zwei auf neun Punkte anwachsen. Bei einer Niederlage ist Grödig bis auf drei Punkte dran. Kapitän Harri Dürr sagt: „Für uns als Mannschaft fühlt sich nichts anders an als sonst. Unser Ziel wird wie immer sein, dem Gegner unser Spiel aufzudrücken.“

Mit welcher Mannschaft die Austria antreten wird, ist noch offen. Jan Zwischenbrugger hat Beschwerden im Gesäßmuskel und konnte zuletzt nicht trainieren. Eine MRT-Untersuchung brachte keine Aufschlüsse, es wird von muskulären Problemen ausgegangen. Ein Einsatz ist eher unwahrscheinlich. Nicht ausgeschlossen ist dagegen ein Einsatz von Thiago. Der Torjäger nimmt bereits wieder am Training teil. Fallen beide aus, wird wohl Krajic ins Sturmzentrum und Salomon auf die rechte Seite rücken.

Roth ist auf der Zehn eingeplant, doch auch der Deutsche musste zuletzt das Training mit Hüftproblemen aussetzen. Darüber hinaus ist auch der Einsatz von Torhüter Alex Kofler fraglich. Den Torhüter plagen Rückenbeschwerden. Er müsste vom 18-jährigen Lukas Hefel ersetzt werden, der in Grödig sein Debüt in der Erste Liga feiern würde.

Grödig ein Lieblingsgegner

Die Bilanz spricht jedenfalls klar für die Austria. Die Grün-Weißen verloren keines der letzten neun Spiele gegen Grödig. Inklusive einem Weiterkommen im Pokal nach Elfmeterschießen gewannen die Lustenauer sechs Duelle, drei endeten Unentschieden – so auch das letzte Aufeinandertreffen am 10. August. Dementsprechend selbstbewusst gibt sich Harri Dürr: „Wir fahren nach Grödig um zu gewinnen.“

Ein solcher Sieg wäre ein Meilenstein auf dem Weg zur Winterkrone.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.