Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Ein 19-Jähriger zeigt auf

Zuerst in der Altacher Startelf, dann im Teamtrainingslager. Bei Lukas Jäger (19) läuft es rund.

Was haben Kapfenberg, Horn und Altach gemeinsam? Diese drei Mannschaften sind im Jahr 2013 in der Erste Liga noch ungeschlagen. Der Unterschied: Während Horn erst zu drei Einsätzen kam, hat Kapfenberg bereits vier Spiele absolviert. Die Altacher sogar schon fünf. Unter diesen fünf Teams befinden sich die (ehemaligen) Top drei der Liga, gegen die es für Netzer und Co. im Herbst nichts zu holen gab. Mit sieben Zählern aus den Duellen mit St. Pölten, Grödig und Austria Lustenau zeigten die Rheindörfler, dass ihre Ansprüche höher sind als die Tabellensituation.

Der Kader ist stark. Altach-Coach Damir Canadi probiert viel aus, bringt immer wieder neue Spieler. Zuletzt profitierte davon U19-Nationalspieler Lukas Jäger. Der Verteidiger wurde gegen Grödig im defensiven Mittelfeld eingesetzt und belohnte das Vertrauen seines Trainers mit einer starken Leistung. Eigentlich sollte Jäger bereits am Montag in der Früh zum Teamtrainingslager nach Bad Erlach (nähe Wiener Neustadt) aufbrechen. „Der Trainer hat am Sonntag zu mir gesagt, ich soll bleiben, er braucht mich. Da wusste ich, dass ich spielen werde“, berichtet der 19-Jährige. Die Position war allerdings ungewohnt. Da Cem Tosun erkrankt war, stellte Canadi kurzfristig um. Jäger rückte ins defensive Mittelfeld. „In der ersten Halbzeit war ich noch ein bisschen nervös, aber die zweite war gut“, gibt sich der Youngster kritisch. Mit der Teamleistung war er zufrieden: „Wir haben mehr Leidenschaft gezeigt als zuletzt. Auch spielerisch haben wir uns verbessert. Der Sieg war immens wichtig.“

Zeit zum Feiern blieb keine. Aus der Kabine ging es direkt nach Feldkirch, wo der Nachtzug wartete. Um halb elf vormittags stieß er zu seinen Teamkollegen. Als einziger der Erste Liga.

Michael Prock

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.