Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Dritter Sieg für den FC Andelsbuch

Die Wälder bezwangen die Altacher Amateure mit 1:0. Goldtorschütze war Verteidiger Ekkehard Liebschick. Der junge Tormann Kevin Zehrer hielt mit einigen starken Paraden den Sieg fest.

Dominik Omerzell

Trotz winterlicher Verhältnisse fanden sich knapp 400 Zuschauer auf der Andelsbucher Sportanlage ein, auch SCR Altach-Trainer Damir Canadi war unter den Beobachtern.
Wie zu erwarten war, versuchten die Altacher Amateure von Beginn an, die Partie in die Hand zu nehmen. Mit ihrem sonst so effektiven Kurzpassspiel konnte die technisch versierte Jakubec-Truppe aber dieses Mal nur bedingt glänzen. Auf dem nassen und rutschigen Kunstrasen arbeiteten sich die Gäste nur selten bis in den Andelsbucher Strafraum vor. Zudem standen die Hausherren in der Defensive felsenfest. So verging die erste halbe Stunde ohne größere Torchancen. Altach machte das Spiel, der FC Andelsbuch stand tief und versuchte zu kontern.
Erst kurz vor dem Halbzeitpfiff klopften die Gäste erstmals ernsthaft beim jungen Tormann Kevin Zehrer an. Dieser klärte aber bravourös, nachdem Fabian Flatz nach einer schönen Kombination alleine vor ihm auftauchte.

Wälder wurden stärker

Nach der Pause trauten sich die Hausherren eindeutig mehr zu. Die Partie nahm an Fahrt auf. In der 54. Spielminute konterten die Wälder über Herwig Liebschick, dessen Hereingabe konnte Sebastian Brandner im Tor der Rheindörfler gerade noch vor Helmut Hafner abfangen. Fast im Gegenzug parierte erneut Zehrer einen Schuss aus kurzer Distanz, wenig später hatten die Altacher Pech mit einer Flatz-Granate, die nur knapp am Pfosten vorbeischrammte. Die nächste Großchance hatte wieder das Team um Spielertrainer Reinaldo Ribeiro. In Minute 65 kam Andreas Bechter unbedrängt am Sechzehner zum Abschluss, sein Schuss ging knapp vorbei.

Rund zehn Minuten später konnten die Hausherren endlich jubeln, das einzige Tor des Spiels erzielte die Andelsbucher Defensive im Alleingang. Nach einem langen Einwurf von Boris Simma verlängerte Michael Kriegner mit dem Kopf, Ekkehard Liebschick reagierte schneller als sein Bewacher und bugsierte die Kugel in der 74. Spielminute ins Netz.

In der Folge drängten die Altacher Fohlen auf den Ausgleich. Zwei gute Chancen konnten aber nicht mehr genützt werden. Der FC Andelsbuch stand die letzten Minuten sicher und holte sich so seinen dritten Sieg in der Regionalliga West. Spielertrainer Ribeiro zeigte sich hochzufrieden mit seiner Mannschaft: „Wie erwartet war es ein sehr schweres Spiel. Die Jungs haben sehr viel gearbeitet, wir haben uns den Sieg hart verdienen müssen. Zum Glück haben es die Altacher versäumt, ihre Chancen zu verwerten.“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.