Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bulldogs beim Team der Stunde

Der Dornbirner EC sinnt heute in Salzburg nach Revanche. Erst vor einer Woche unterlagen die Messestädter den Bullen mit 4:7. Leichter wird die Aufgabe heute sicher nicht.

Erst gerade zu Hause angekommen, steht schon die nächste Reise an. Mit zwei Punkten aus Laibach im Gepäck erreichten die Bulldogs am Sonntag ihre Heimatstadt, heute besteigen sie den Bus erneut: Es geht nach Salzburg.

Eine Woche ist es her, als sich der Dornbirner EC und die Salzburger Bullen im Messestadion einen richtigen Schlagabtausch lieferten. Zwei Drittel hielten Jarrett und Co. kräftig mit, kämpften sich nach einem 1:3-Rückstand noch einmal zurück und stellten auf 3:3. Im letzten Abschnitt war dann die Luft weg, zu stark waren die Salzburger. Der ausgedünnte Kader der Dornbirner tat sein Übriges. Am Ende hieß es 4:7.

Heute sind wieder alle Spieler an Bord. Rein theoretisch steigen also die Chancen auf einen Punktgewinn in der Mozartstadt. Doch dieses Vorhaben könnte schwieriger kaum sein. Zwar machen sich die Bulldogs mit dem Credo „in dieser Liga kann jeder gegen jeden gewinnen“ Mut, gerade Salzburg ist im Moment allerdings kaum bezwingbar. Von den letzten zehn Spielen verließ der Ligakrösus neun Mal als Sieger das Eis. Nur in der Verlängerung gegen Linz mussten sie Federn lassen. Von einer klaren Sache will Alexander Pallestrang, Vorarlberger im Kader der Salzburger, trotzdem nichts wissen: „Favorit hin oder her, auch gegen Dornbirn müssen wir 60 Minuten kompakt stehen. Ein Vorsprung kann schnell weg sein.“ Und in dieser Liga kann jeder jeden schlagen, oder? Michael Prock

Erste Eishockeyliga

Heute:

EC Salzburg – Dornbirner EC

Eishalle Salzburg, 19.15 Uhr.

HC Orli Znojmo – Olympia Laibach

Eisarena Znojmo, 18.30 Uhr

Graz 99ers – Fehervar AV19

Graz Liebenau, 19.15 Uhr

HC Bozen – EC KAC

Eiswelle Bozen, 19.45 Uhr

EHC Linz – HC Innsbruck

Eisarena Linz, 19.15 Uhr

Vienna Capitals – Villacher SV

Albert-Schultz-Halle, 19.15 Uhr

Bereits am Sonntag:

Villacher SV – Graz 99ers 1:2

(1:2, 0:0, 0:0)

Orli Znojmo – EC Salzburg 4:5 n.V.

(0:2, 1:0, 3:2, 0:1)

EC KAC – Vienna Capitals 2:3 n.P.

(0:1, 1:1, 1:0, 0:0, 0:1):

HC Bozen – EHC Linz 3:4 n.P.

(1:1, 1:0, 1:2, 0:0, 0:1)

TAbelle

1. Bozen 17 10 5 2 62:50 25

2. Salzburg 17 11 2 4 59:49 24

3. Linz 17 11 1 5 54:43 23

4. Wien 17 11 0 6 59:35 22

5. VSV 17 10 0 7 63:51 20

6. Graz 17 9 2 6 43:45 20

7. Znojmo 16 8 3 5 53:51 19

8. KAC 18 8 2 8 47:54 18

9. Fehervar 17 8 2 7 44:53 18

10. Dornbirn 17 8 0 9 50:58 16

11. Innsbruck 17 6 0 11 44:60 12

12. Laibach 17 2 1 14 36:65 5

Artikel 2 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.