Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

schnorrawackler

Interview mit einem Phantom

Hallo liebes Phantomtor. Du sprichst erstmals zur Öffentlichkeit. Warum?

Phantomtor: Ich bin es leid. Diese Diffamierungen, dieses öffentliche Breittreten eines vermeintlichen Skandals und dieses ewige Herumgereite auf mir. Das kann so nicht weitergehen.

Du willst also etwas klarstellen?

PHANTOMTOR: Ich will mich meiner Existenz rechtfertigen.

Dann erklär mal Deine Daseinsberechtigung.

PHANTOMTOR: Ich bin eine Tatsachenentscheidung. Ich bin ein hohes Gut des Fußballs. Ich gehöre zu diesem Sport.

Nachdem du vor einigen Jahren bei Thomas Helmer gespukt hast, wurde das Spiel wiederholt. Diesmal nicht. Warum?

PHANTOMTOR: Na, weil damals die Bayern gewonnen haben.

Und nach dem Lattenpendler in Südafrika bei der Partie Deutschland gegen England wurde nicht einmal drüber diskutiert.

PHANTOMTOR: Damals zählte ein reguläres Tor nicht, das ist etwas anderes. Und weil die Entscheidung damals pro Deutschland war.

Ein Schelm, wer Böses denkt.

PHANTOMTOR: Genau.

Mit einer Torkamera wären diese Diskussionen hinfällig.

PHANTOMTOR: Aber Tatsachenentscheidung!

Keine Diskussionen, keine Wiederholungsspiele, weniger Fehlentscheidungen . . .

PHANTOMTOR: Tatsachenentscheidung!!!

Eine Torkamera würde Deine Pensionierung bedeuten.

PHANTOMTOR: Stimmt. Aber Platini wehrt sich ja strikt dagegen.

Hast Du eigentlich etwas damit zu tun?

PHANTOMTOR: Natürlich nicht.

Off the record?

PHANTOMTOR: Okay. Ich schleiche mich jede Nacht in sein Schlafzimmer und flüstere ihm dreimal das Wort Tatsachenentscheidung ins Ohr. Konditionierung im Schlaf.

Das erklärt, warum er völlig irrational, wie ein kleines Kind, das Spinat essen soll, die Torkamera ablehnt.

PHANTOMTOR: Eben. Von alleine würde das kein vernünftiger Mensch ablehnen.

Sag mal, was machst Du eigentlich, wenn sich doch die Vernunft durchsetzt?

PHANTOMTOR: Erst einmal muss ich Samstagfrüh nicht mehr aufstehen, um Tornetze zu durchschneiden.

Also ausschlafen. Aber sonst?

PHANTOMTOR: Ich weiß auch nicht. Eishockey, Football und Konsorten nützen bereits die technischen Möglichkeiten. Ich bleibe wahrscheinlich beim Fußball.

Wie das?

PHANTOMTOR: Ich werde meine Karriere wohl im Amateurbereich ausklingen lassen.

Hast Du noch Worte an Deine Kritiker?

PHANTOMTOR: Erst wenn das letzte Phantomtor gefallen ist, wenn Abseitsentscheidungen korrekt sind und Handspiel endlich gesehen wird, werdet ihr merken, dass man ohne Fehlentscheidungen nicht über Fußball diskutieren kann.

Sehr poetisch. Wie lange wirst du noch spuken?

PHANTOMTOR: Bis FIFA und UEFA zur Vernunft kommen.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.