Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bulldogs auf Siegfrieds Spuren

Dornbirn hat dieses Wochenende die Chance, die Drachen aus Laibach gleich zweimal zu bändigen. Heute auswärts, am Sonntag zu Hause.

MICHAEL PROCK

Uns ist in alten Mæren wunders vil geseit, von Helden lobebæren, von grôzer arebeit“, lauten die ersten Worte der Nibelungensage. Einer Geschichte über einen gewissen Siegfried, der seit dem Bad in Drachenblut mit einer Hornhaut überzogen und dadurch unverwundbar ist. Auch der Dornbirner EC zieht heute aus, um einen Drachen zu bändigen. Ein Sieg bei Olympia Laibach würde zwar hoffentlich nicht dazu führen, dass Jarrett und Co. in Drachenblut baden, ein Sprung ins Wasser der Erfolgswelle wäre aber ebenso Balsam auf den Dornbirner Wunden.

Auf Deutsch: Ein Sieg beim Tabellenschlusslicht wäre der Lohn für die zuletzt gezeigten Spiele. Die Leistung stimmte zwar, aber nach zwei knappen Niederlagen gegen Salzburg und einer beim Villacher SV entfernt sich der angepeilte achte Tabellenrang wieder langsam. Ergo wäre ein Sieg nicht nur für Ego und Moral immens wichtig, auch rein pragmatisch müssen zwei Punkte her. Denn die Drachen hinken mit 18 Punkte den anderen EBEL-Klubs hinterher. Für Alex Feichtner geht es um mehr: „Wir wollen im Hinblick auf die Zwischenrunde ein Zeichen setzen.“ Mit dabei ist auch Alex Plante. Der Verteidiger bekam in Salzburg eine Spieldauerdisziplinarstrafe – seine zweite in der Saison. Damit wäre er automatisch für ein Spiel gesperrt. Doch die Sanktion wurde als ungerechtfertigt zurückgenommen, Plante darf also spielen.

Sollten heute die Drachen siegen, würde das Gott sei Dank nicht den sofortigen Tod bedeuten. Zwei Punkte wären aber verloren, die Chance auf Revanche allerdings bald wieder da: Schon am Sonntag sind die Slowenen in der Dornbirner Höhle zu Gast. Vielleicht bekommen die Bulldogs am Ende des Grunddurchgangs auch ihre Kriemhild – in Form einer guten Ausgangslage in der Zwischenrunde.

HEUTE:

Olympia Laibach – Dornbirner EC

Hala Tivoli, 19.15 Uhr, SR Trilar/Widmann

Graz 99ers – EHC Linz

Eishalle Liebenau, 19.15 Uhr, SR Erd/Kincses

Fehervar AV19 – HC Orli Znojmo

Eishalle Fehervar, 19.15 Uhr, SR Dremelj/Siegel

Vienna Capitals – EC KAC

Albert-Schultz-Halle, 19.15 Uhr, SR Kellner/Podlesnik

EC Salzburg – HC Innsbruck

Volksgarten, 19.15 Uhr, SR Hofer/Warschaw

HC Bozen – Villacher SV

Eiswelle Bozen, 19.45 Uhr, SR Berneker/Falkner

TAbelle

1. Salzburg 39 26 3 10 139:98 55

2. Capitals 39 27 0 12 136:92 54

3. Linz 39 26 1 12 140:109 53

4. VSV 39 25 2 12 152:112 52

5. Bozen 38 22 7 9 124:106 51

6. Znojmo 38 20 6 12 127:109 46

7. Graz 39 18 5 16 99:112 41

8. KAC 39 18 4 17 104:120 40

9. Fehervar 39 17 5 17 109:133 39

10. Dornbirn 39 16 4 19 116:141 36

11. Innsbruck 39 10 4 25 99:160 24

12. Laibach 39 8 2 29 84:137 18

Nächste Runde, Sonntag:

Dornbirner EC – Laibach, Fehervar – Graz, Innsbruck – Capitals, Znojmo – Salzburg, KAC – Bozen (alle 17.30 Uhr), Linz – VSV (17.45 Uhr)

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.