Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alle Vorarlberger INL-Klubs sind in der Fremde zu Gast

Feldkirch und Bregenzerwald starten das neue Jahr mit Doppelrunde in Slowenien. Der EHC Lustenau spielt am Sonntag in Kaltern.

Nur noch fünf (Feldkirch) respektive vier (Lustenau, Bregenzerwald) Runden sind im Grunddurchgung zu absolvieren. Kein Wunder also, dass für Vorarlbergs INL-Klubs im Endspurt nur die vollen Punkte zählen. Schließlich sind nur die ersten fünf Teams fix für die Play-offs qualifiziert, alle anderen müssen den mühseligen Weg über die sogenannte „Qualifying Round“ gehen.

Am komfortabelsten gestaltet sich die Ausgangslage für die VEU Feldkirch. Drei Siege und die Feldkircher können fix mit dem Play-off planen. Der heutige Gegner Bled sollte für die Monfortstädter jedenfalls kein nennenswertes Hindernis darstellen.

Zuletzt wurde das slowenische Tabellenschlusslicht mit einer 15:2-Packung vom eigenen Eis gejagt. Mit Slavia Laibach wartet am morgigen Sonntag allerdings ein Kaliber von ganz anderer Qualität. Der Vorjahresfinalist gleicht derzeit einer Wundertüte, mal treten die Slowenen wie ein Titelkandidat, mal wie eine Hobbymannschaft auf.

Es geht um die Wurst

Um die Unberechenbarkeit von Laibach weiß man auch im Lager des EHC Bregenzerwald, der es schon heute mit Playboys zu tun bekommt. Das Hinspiel konnten die Wälder mit 7:2 für sich entscheiden, zudem stimmt die Formkurve des Titelverteidigers. So oder so gilt aber: Will man sich noch unter den Top-5 platzieren, führt an vier Siegen kein Weg vorbei.

Auch beim EHC Lustenau wollen noch fleißig Punkte gehamstert werden. Zwar liegen die Eislöwen derzeit nur auf Platz sechs der Tabelle, mit einem Sieg am Sonntag in Kaltern könnte allerdings schon ein wichtiger Schritt in Richtung Play-offs getan werden. Denn zum Abschluss des Grunddurchgangs warten drei Partien vor heimischer Kulisse.

HEUTE:

HK Bled – FBI VEU Feldkirch

Eishalle Bled, 18.50 Uhr

Laibach – EHC Bregenzerwald

Eishalle Laibach, 19 Uhr

Außerdem: Jesenice – Meran, Kranj – Kaltern, Zell am See – Eppan, Celje – Neumarkt, Maribor – Gröden

Sonntag:

HK Bled – EHC Bregenzerwald

Eishalle Bled, 13.50 Uhr

Laibach – FBI VEU Feldkirch

Eishalle Laibach, 17 Uhr

SV Kaltern – EHC Palaoro Lustenau Eishalle Kaltern, 17 Uhr

Außerdem: Jesenice – Zell am See, Eppan – Kranj, Maribor – Neumarkt, Celje – Gröden

Tabelle

1. Eppan 23 84:43 52

2. Feldkirch 23 11 8:59 51

3. Gröden 23 98:55 50

4. Zell 23 101:53 49

5. Neumarkt 23 93:44 49

6. Lustenau 24 89:74 48

7. B’wald 24 76:61 44

8. Jesenice 23 89:59 37

9. Laibach 23 68:74 33

10. Kaltern 24 83:81 30

11. Meran 24 80:83 28

12. Kranj 24 66:88 27

13. Maribor 23 62:124 13

14. Celje 23 55:129 9

15. Bled 23 40:175 5

Nächste Runde, Samstag, 11. Jänner:
Lustenau – Feldkirch, Meran – Bregenzerwald, Bled – Celje, Eppan – Jesenice, Kranj – Laibach, Zell am See – Maribor, Neumarkt – Gröden

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.