Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Marcel Hirscher, der König von Adelboden

Hirscher siegte im Slalom von Adelboden zum vierten Mal auf dem Chuenisbärgli.

Seit Sonntag hat Marcel Hirscher 22 Weltcupsiege auf dem Konto. Zum dritten Mal in Serie war er in einem Slalom in Adelboden eine Klasse für sich. Rechnet man auch Hirschers Riesentorlauf-Triumph im Jahr 2012 dazu, hat er bereits vier Kuhglocken (Trophäe für den Sieger) zu Hause hängen. Mehr Siege, nämlich fünf, auf dem Chuenisbärgli hat nur die schwedische Ski-Legende Ingemar Stenmark geschafft.

Am Sonntag machte es Hirscher spannend. Vor 12.000 Zuschauern fuhr der 24-Jährige im zweiten Durchgang vom dritten Platz noch zum Sieg, 29 Hundertstel vor dem Schweden Andre Myhrer und 66 Hundertstel vor dem Norweger Henrik Kristoffersen. Unwiderstehlich war dabei Hirschers Schlusssprint. „Die letzten Tore waren ausschlaggebend“, sagte der Annaberger, für den es am Sonntag mit dem Slalom in Wengen weitergeht. In Kitzbühel wird der ÖSV-Star dann wohl auch in der aus Super-G und Slalom bestehenden Super-Kombi an den Start gehen.

Aber an Wengen dachte der Slalom-Weltmeister bei frühlingshaften Temperaturen noch nicht. Er genoss seinen Triumph. „Keine Frage, Adelboden zählt zu meinen absoluten Lieblingsrennen. Es macht immer richtig viel Spaß hier“, meinte Hirscher.

Raichs Olympia-Misere

Zweitbester Österreicher wurde Benjamin Raich als Zehnter, der trotz Rückenschmerzen wieder die Zähne zusammenbiss. Die Entscheidung, ob Raich die Super-Kombi am Freitag in Wengen bestreitet, wird erst in den kommenden Tagen fallen. Ein Startverzicht hätte für den 35-Jährigen schwerwiegende Folgen, denn dann wäre Raich laut FIS-Reglement bei der Olympia-Kombi in Sotschi nicht startberechtigt.

Seine Führung im Slalom-Weltcup musste Mario Matt abgeben, der im zweiten Durchgang ausschied. Die neue Nummer eins heißt Marcel Hirscher, der nun auch im Gesamt-Weltcup die Nase vorne hat – 23 Punkte vor dem Norweger Aksel Lund Svindal.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.