Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Sie werden in Sotschi vermisst

Lindsey Vonn, Sigi Grabner, Hannes Reichelt, Wolfgang Loitzl – die Liste der fehlenden Stars bei Olympia 2014 ist lang.

ALEXANDER TAGGER

Eine der bittersten Pillen, die ein Spitzensportler schlucken muss, ist jene, wenn er sein Ziel nicht erreicht. Und das größte Ziel eines Spitzensportlers lautet olympisches Gold. Die Erfüllung dieses Traums ist natürlich nur den Wenigsten vorbehalten. Doch ist es schon eine große Auszeichnung, wenn man ein Olympia-Ticket lösen und bei den Spielen starten kann. Dieser Tage haben die meisten Nationen ihre Teilnehmer bekannt gegeben – und dabei blieben einige große Namen auf der Strecke.

Alleine Österreichs Liste an fehlenden Sportstars ist lang. Bei den Alpinen sind Asse wie Kitzbühel-Sieger Hannes Reichelt (verletzt), Ex-Weltmeister Manfred Pranger und Olympia­siegerin Andrea Fischbacher zum Zuschauen verdammt. Die prominenteste Absage für Sotschi trägt den Namen Lindsey Vonn. Die amerikanische Abfahrts-Olympiasiegerin muss wegen einer Knieverletzung beim Saisonhöhepunkt passen.

Doch nochmals zurück zu den Österreichern. Ebenfalls keinen Platz im Flieger Richtung Schwarzes Meer bekam der ehemalige Snowboard-Weltmeister Sigi Grabner. Der verbitterte Kärntner beendet nun am Samstag seine herausragende Karriere und verpasst wie Skisprung-Dauerbrenner Wolfgang Loitzl, der 2010 mit der Mannschaft noch Gold holte, seine fünften Spiele. Auch die WM-Dritte Jacqueline Seifriedsberger sieht Sotschi nur im Fernsehen – die Weitenjägerin erlitt einen Kreuzbandriss.

Noch ein Blick über Österreichs Grenzen hinaus: Neben Vonn ist Wang Meng der prominenteste Ausfall. Chinas Short-Track-Star holte 2010 in Vancouver als zweiterfolgreichste Sportlerin der Spiele dreimal Gold, zog sich kürzlich aber einen Knöchelbruch zu. Auch Deutschlands Biathlon-Ass Miriam Gössner gab unter Tränen wegen der Folgen eines Radunfalls ihre Absage für Sotschi bekannt. Und Springer-Legende Martin Schmitt beendet wegen seiner Nichtnominierung am 2. Februar seine Karriere.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.