Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

kOMMENTAR

Christian Höpperger

Schwaz Meister?

Titelverteidiger Hard, Vize Margareten, West Wien, Bregenz und Krems bestreiten das heute beginnende Obere Play-off der Handball-Liga Austria. Der Meister, der (spätestens) am 31. Mai den Pokal in die Höhe stemmen darf, könnte auch ganz ein anderes Team sein. Denn erstmals gibt es auch für den Sieger des Unteren Play-offs die Möglichkeit, den gesam­ten Saisonverlauf auf den Kopf zu stellen.

Nach der Hin- und Rückrunde erhalten die ersten Drei der „Nachzügler-Truppe“ die Chance, den Top Fünf im erstmals ausgetragenen Viertelfinale (Best-of- three-Modus) ein Bein zu stellen. Ein Überraschungssieg im Auswärtsspiel, ein Heimsieg – und weg ist der vermeintliche Titelaspirant. Das Zeug zum „Riesentöter“ hat am ehesten Schwaz, das den Einzug ins Obere Play-off nur wegen des verlorenen direkten Duells mit Krems nicht schaffte.

Und so könnte es Dank des neuen Modus’, der mehr Spannung und die Nachwuchsförderung zum Ziel hat, tatsächlich zu folgendem Szenario kommen: Am 31. Mai stürzt Schwaz-Trainer Erwin Gierlinger mit einem Sieg im dritten Finalspiel seinen Ex-Verein Hard vom Thron der HLA.

Wetten, dass dann schnell wieder zu einem Modus gewechselt wird, der solche Utopien nicht zulässt. Denn Spannung ist recht, aber manches dem echten Handballfan dann doch zu viel.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.