Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Handballerinnen kämpfen um die Nummer 1 im Land

In der WHA geht es heute um die Ländlekrone. Zum 18. Mal stehen sich der SSV Dornbirn Schoren und der HC BW Feldkirch gegenüber.

Was Hard gegen Bregenz für die Männer ist, ist Dornbirn gegen Feldkirch bei den Damen. In der Messehalle 2 stehen sich heute (19 Uhr) beide Vorarlberger Handball-Bundesligamannschaften gegenüber. In der Tabelle rangieren beide Teams im gesicherten Mittelfeld und haben mit dem Abstieg nichts mehr zu tun. Aber es ist Derby, da zählt nur ein Sieg.

Glaubt man der Statistik, sind die Dornbirnerinnen heute klarer Favorit. Vier Jahre ist es her, als Feldkirch den letzten Derby-Sieg feiern konnte. Das Hinspiel im September ging mit 28:21 sogar recht klar an die Messestädterinnen. Geht es nach Schoren-Kapitänin Beate Kuhn, soll es so weitergehen: „Wir werden alles dafür geben, die Punkte in Dornbirn zu behalten.“

Allerdings spricht die aktuelle Situation eher für Feldkirch. Zwar liegen die Schoren-Damen in der Tabelle noch einen Zähler vor den Feldkircherinnen, zuletzt mussten sie allerdings der dünnen Spielerdecke Tribut zollen. Feldkirch hingegen wurde auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv und holte Sonata Vijunaite an den Kreis.

Spannende Ausgangslage also, bei der es laut der Tabelle um nichts geht. Es geht aber um viel: Wer ist die Nummer 1 im Land?

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.