Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alge-Truppe ist alle Sorgen los

Der FC Höchst feiert beim FC Dornbirn einen 2:0-Sieg. Bei den Messestädtern gehen Heidegger und Alibabic vorzeitig unter die Dusche.

GÜNTHER BÖHLER

Die im Frühjahr auf der Birkenwiese noch ungeschlagenen Dornbirner zeigten im Derby gegen die Höchster einen engagierten Beginn, aber Gäste-Keeper Mathias Nagel blieb gegen Semih Yasar (3.) und Dursun Karatay (8.) Sieger. Doch damit hatten die Hausherren zunächst ihr Pulver verschossen. Der Aufsteiger kam immer besser in Fahrt und in Minute 39 – zuvor war beidseits an der Strafraumgrenze Endstation – zur ersten Möglichkeit. Ein Kopfball von Johannes Ruepp nach einer Bjalava-Flanke verfehlte knapp sein Ziel. Und auch die nächste Chance der Alge-Schützlinge durch einen Thurner-Schuss (45.) aus 16 Metern ging daneben. Dazwischen tauchte auf der Gegenseite Elvis Alibabic gefährlich im gegnerischen Strafraum auf, doch Nagel und Dominik Gregotsch retteten mit vereinten Kräften.

Zwei Rote für Rothosen

Gregotsch war es auch, der sich kurz nach der Pause in einen Schuss von Alibabic warf und einen Rückstand verhinderte. Praktisch im Gegenzug konnte Fabian Koch (51.) von Dominik Heidegger nur durch ein Foul gestoppt werden. Heidegger sah Rot, der Freistoß brachte nichts ein. Die Höchster witterten nun in Überzahl ihre Chance und gingen in der 66. Minute in Front. Eine Flanke von Mirza Bjalava wurde von Mathias Mayer per Kopf auf Koch weitergeleitet, der den Ball zum 1:0 in die Maschen setzte. Im weiteren Verlauf wurde die Partie etwas hektisch und der gut pfeifende Schiedsrichter Seidler brachte mit vier Gelben und einer weiteren Roten zusätzliche Farbe ins Spiel. Alibabic musste eine Viertelstunde vor Schluss nach einer Tätlichkeit gegen Ruepp vorzeitig unter die Dusche. Mit zwei Mann weniger war der Widerstand der Rothosen endgültig gebrochen und Bjalava setzte nach Doppelpass mit Koch den sehenswerten Schlusspunkt zum 2:0 – er traf in die rechte Kreuzecke – in diesem Ländle-Duell.

Alge für Risiko belohnt

„Ich wusste es wird sehr schwer, wir waren jedoch geistig nicht so frisch und auch zu wenig engagiert. Die erste Rote war klar, die zweite hart“, ließ FCD-Coach Peter Jakubec wissen. Gegenüber Dieter Alge, der nun alle Abstiegssorgen los ist, freute sich, dass seine taktische Risiko-Variante belohnt wurde. „Mit unserem 3-5-2 haben wir die Dornbirner überrascht und eine tolle Leistung gezeigt. Alles ist aufgegangen.“

26. Runde:

Mohren FC Dornbirn – blum FC Höchst 0:2 (0:0). Birkenwiese, 700 Zuschauer, SR Seidler. Tore: Fabian Koch (66.), Mirza Bjalava (90.). Rote Karten: Dominik Heidegger (Torchancenv., 51.), Elvis Alibabic (Tätlichkeit, 76./beide Dornbirn)

Forstner Speichertechnik FC Hard – SV Seekirchen 3:2 (2:0). Waldstadion, 200 Zuschauer, SR Neustetter. Tore: Piero Minoretti (22.), Metin Batir (45.), Sercan Altuntas (78.) bzw. Manuel Jung (72., 95.)

SG Salzburg Amateure/USK Anif – SC Schwarz-Weiß Bregenz 3:2 (2:2). Sportzentrum Anif, 180 Zuschauer, SR Sarg. Tore: Pascal Scheucher (20.), Thomas Pertl (Elfmeter, 24.), Halid Hasanovic (71.) bzw. Harald Unverdorben (13.), Vinicius Gomes (32.)

WSG Wattens – Cashpoint SCR Altach Amateure 5:0 (2:0). Gernot Langes Stadion, 300 Zuschauer, SR Hochstaffl. Tore: Florian Jamnig (36.), Florian Toplitsch (43.), Benjamin Pranter (48.), Markus Obernosterer (52.), Simon Zangerl (73.)

SV Austria Salzburg – FC Kufstein 3:0 (2:0). Maxglan, 1200 Zuschauer, SR Gangl. Tore: Marko Vujic (20.), Lukas Katnik (28.), Christopher Mayr (84.)

Heute:

USC Eugendorf – TSV St. Johann, Eugendorf Sportzentrum, 15 Uhr, SR Aufschnaiter

SC Schwaz – SV Wals-Grünau, Stadion Schwaz, 17 Uhr, SR Mutlu

TSV Neumarkt – Wacker Innsbruck Amateure, Neumarkt – Kunstrasen,
17 Uhr, SR Lepir

Die anderen Spiele

Im Harder Waldstadion übernahmen die Hausherren gegen Seekirchen sofort das Kommando und gingen durch einen Treffer von Piero Minoretti (22.) verdient in Führung. Kurz vor dem Seitenwechsel legte Metin Batir zum 2:0 nach. In den zweiten 45 Minuten nahmen auch die Gäste am Spielgeschehen teil. Manuel Jung machte es mit seinem Anschlusstreffer in Minute 72 nochmals spannend. Doch nur sechs Minuten später stellte der kurz zuvor eingewechselte Sercan Altuntas nach einem Konter den alten Abstand wieder her. Das zweite Gegentor war nur Resultatskosmetik. Mit diesem 3:2 feierte der FC Hard den dritten Sieg in Folge und rückte, zumindest bis heute, auf den zehnten Platz vor. Die Abstiegsgefahr ist allerdings noch nicht gebannt.

FC Hard – SV Seekirchen 3:2 (2:0)

Harald Unverdorben (13.) sorgte in Anif für eine frühe Führung, doch elf Minuten später lagen die Bregenzer 1:2 hinten. Vinicius Gomes besorgte zwar noch vor dem Wechsel den Ausgleich, am Ende jubelten allerdings die Salzburger.

Anif/Salzb. Amat. – Bregenz 3:2 (2:2)

Das Topduell zwischen Wattens und Altachs Amateuren war eine einseitige Sache. Nach nur 50 Minuten war die Partie vorzeitig entschieden.

Wattens – Altach Amat. 5:0 (2:0)

Artikel 1 von 11
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.