Manziel musste lange warten

FOOTBALL. Die Houston Texans haben im Draft der US-Football-Profiliga NFL überraschend Defensive End Jadeveon Clowney (21) an Nummer eins ausgewählt. Bei der alljährlichen Veranstaltung werden die Talente auf die 32 Profiklubs verteilt. Diesmal findet die dreitägige Veranstaltung in New York statt. Greg Robinson (Offensive Tackle/Nr. 2) ging an die St. Louis Rams, dann entschieden sich die Jacksonville Jaguars für Blake Bortles (Quarterback/3.) und sorgten für die nächste Überraschung. Bortles wurde als erster Spielmacher gewählt und dem hoch gehandelten Johnny Manziel vorgezogen.

Manziel, „Johnny Football“ genannt, wurde erst an Position 22 von den Cleveland Browns genommen. Der 21-Jährige hatte am College mit starken Leistungen auf sich aufmerksam gemacht.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.