Damir Canadi verhandelt nicht mit Austria Wien

Der Altach-Coach wird seit Tagen mit den Veilchen in Verbindung gebracht. Konkrete ­Gespräche gibt es aber noch nicht.

Gestern Nachmittag ließ eine Meldung des „Kuriers“ aufhorchen, wonach sich Austria Wien bereits in konkreten Verhandlungen mit Damir Canadi befände. Allein, der Altach-Coach weiß davon nichts: „Ich hab’s auch gelesen und war ehrlich gesagt ziemlich überrascht – denn mit mir hat bis dato noch keiner gesprochen.“

Dass Canadi beim Traditionsverein als Nachfolgekandidat für Herbert Gager gehandelt wird, ist freilich längst ein offenes Geheimnis. Top-Favorit für den Chefsessel ist und bleibt aber der Ex-Austrianer und jetzige Köln-Co-Trainer Manfred Schmid, welcher bereits öffentlich sein Interesse an einer Rückkehr ins Horrstadion bekundet hat. Canadi nimmt die Gerüchte um seine Person derweil gelassen auf: „Sollte ich bei der Austria tatsächlich im Gespräch sein, ehrt mich das natürlich. Aber ich fühle mich in Altach außerordentlich wohl. Käme tatsächlich eine Anfrage, würde ich den Verein umgehend informieren.“

Weniger entspannt kommentiert er derweil Gerüchte um mögliche Neuverpflichtungen der Rheindörfler: „Unglaublich, wie wild da mit Namen herumspekuliert wird!“ Beispiel Jürgen Macho: Der ehemalige Nationaltormann stünde kurz vor der Unterschrift in Altach, hieß es zuletzt. Und was sagt Canadi? „Kompletter Unsinn. Macho war bei uns nie ein Thema.“ Und wie sieht die Sachlage bei Andreas Dober aus? „Ebenfalls eine Ente. Dober wird im Übrigen nächstes Jahr für Mattersburg spielen.“

Seit gestern geistert mit Domagoj Beslic, der für Lafnitz in der Regionalliga Mitte stürmt, ein neuer Name durch die Gerüchteküche. Sportdirektor Georg Zellhofer habe bereits Kontakt mit dem Steirer aufgenommen. Ist er also der nächs­te Neuzugang? Canadi meint dazu nur lapidar: „Denn kenn’ ich nicht einmal.“

Vollzugsmeldungen soll es aber schon in Kürze geben: „Wir befinden uns mit einigen Spielern in konkreten Verhandlungen. In den nächsten Tagen erwarten wir die ersten Ergebnisse.“

emanuel Walser

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.