Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kazmirek vorn – Hardee bleibt der Top-Favorit

Trey Hardee ist am Weg zurück. Der Doppel-Weltmeister liegt nur hinter Kai Kazmirek, der heute jedoch nicht in der Favoritenrolle ist. Rico Freimuth rätselt.

Jochen Dedeleit

Seiner Favoritenrolle wird Trey Hardee bei der 40. Auflage des Hypo-Mehrkampf-Meetings gerecht. Auch wenn der Doppel-Weltmeister aus den USA, der in Götzis sein Comeback gibt, nach dem ersten Tag nicht führt. Mit 4478 Zählern ist der Deutsche Kai Kazmirek am Platz an der Sonne, 117 Punkte dahinter ist Hardee vor dem Kubaner Yordani Garcia (4260) klar Zweiter.

Gleich zum Auftakt legte Hardee starke 10.50 Sekunden über die 100 Meter hin, 7,49 Meter im Weitsprung und 15,15 Meter im Kugelstoßen zeigten, dass der Olympia-Zweite auf dem besten Weg zu einem Top-Resultat ist. Denn weit weg waren seine persönlichen Bestleistungen am ersten Wettkampftag nicht. Allerdings musste der US-Amerikaner 1,97 im Hochsprung wegstecken (pB 2,06), auch die 48.63 über die Stadionrunde ließen ihn nicht jubeln. Der zweite Tag (heute ab 10 Uhr) ist jedoch der stärkere der beiden von Hardee.

Dass Uwe Freimuth, der tags zuvor vollmundig erklärt hatte, für den Gesamtsieg infrage zu kommen, nicht zu viel versprochen hatte, war auch zu sehen. Mit 10.52 blieb der Potsdamer nur zwei Hundertstel über seiner Bestleistung, mit 7,19 im Weitsprung und 14,54 im Kugelstoßen verlor der 26-Jährige nur wenig an Boden. Im Hochsprung ließ er aber aus (1,94), „auch über 400 Meter konnte ich nicht umsetzen, was ich im Training leiste. Ich weiß nicht, was los ist“, so der Sechstplatzierte. Landsmann Kai Kazmirek hatte zwar nicht jeder auf der Rechnung, die Leistungen im Vorfeld zeigten jedoch, dass er für eine Top-Leistung infrage kommt. Sein zweiter Tag ist allerdings bei Weitem nicht so stark (bisher 3835). Überraschend ist die Rolle des Brasilianers Felipe dos Santos (4.), der in der Startliste ohne Punktezahl in einem Zehnkampf aufscheint. Als Junior kam dos Santos auf 7762 Zähler.

Der Ex-Götzis-Sieger Andrei Krauchanka (BLR), Carlos Chinin (BRA), Gunnar Nixon (USA) und Mihail Dudas (SRB) mussten verletzt w.o. geben. Alle standen in den Top Ten der Startliste.

ZEHNKAMPF

100 Meter:

1. Trey Hardee USA 10.50

2. Rico Freimuth GER 10.52

3. F. dos Santos BRA 10.63

4. Yordani Garcia CUB 10.69

6. D. Distelberger AUT 10.73

11. D. Siedlaczek AUT 11.03

Weitsprung:

1. T. v. d. Plaetsen NED 7.68

2. D. Distelberger AUT 7.57

3. Ashley Bryant GBR 7.52

4. Trey Hardee USA 7.49

5. F. dos Santos BRA 7.47

20. D. Siedlaczek AUT 6.83

Kugelstoßen:

1. P. Behrenbruch GER 16.04

2. Mathias Prey GER 15.44

3. Yordani Garcia CUB 15.27

4. Trey Hardy USA 15.15

19. D. Distelberger AUT 13.02

22. D. Siedlaczek AUT 11.93

Hochsprung:

1. Kai Kazmirek GER 2.15

2. Romain Martin FRA 2.03

3. T. v. d. Plaetsen NED 2.03

6. D. Siedlaczek AUT 2.03

7. D. Distelberger AUT 2.00

9. Trey Hardee USA 1.97

400 Meter:

1. Kai Kazmirek GER 47.04
2. Yordani Garcia CUB 48.18
3. John Lane GBR 48.19

6. D. Distelberger AUT 48.53
7. Trey Hardee USA 48.63
15. D. Siedlaczek AUT 50.11

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.