Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Jetzt ist Gruber ein heißer Tipp für die WM

Kombinierer Gruber siegt, Schlappe für Adler.

KOMBINATION/SPRINGEN. Zwei Jahre hat Bernhard Gruber auf seinen fünften Weltcupsieg warten müssen, gestern durfte er in Val di Fiemme wieder jubeln. Der 32-jährige Salzburger stand nach drei Podestplätzen in dieser Saison ganz oben auf dem Siegerstockerl, als Sechster des Springens setzte er sich mit 7,8 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Jan Schmid durch. Der Vorarlberger Sepp Schneider holte sein bestes Weltcupergebnis und wurde Vierter (+ 10,6).

„Das macht Lust auf mehr“, meinte Gruber und freute sich über einen Schub an Selbstvertrauen im Hinblick auf die WM. „Ich habe gezeigt, dass ich wieder gewinnen kann. Ich bin überglücklich.“ Vor der WM in Schweden stehen noch zwei Bewerbe – heute ein Team-Sprint (mit Gruber/Schneider sowie Lukas Klapfer/Philipp Orter) und ein Einzel am Sonntag – auf dem Programm.

Die erfolgsverwöhnten ÖSV-Adler haben im ersten von zwei Einzelbewerben in Willingen keinen Podestplatz erreicht. Bester Österreicher beim überlegenen Sieg des Polen Kamil Stoch war Stefan Kraft als Siebenter, der damit seine Weltcup-Gesamtführung verteidigte. Schlierenzauer wurde 13., Hayböck gar nur 20.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.