Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Austria verliert Test in Innsbruck

fussball. Eine Woche vor Start der Frühjahrssaison ist Austria Lustenau noch auf Formsuche. Die Grün-Weißen verloren gestern ein Testspiel bei Liga-Konkurrent Innsbruck mit 0:3. Die erste Chance hatte zwar noch die Posavec-Elf, dann übernahm aber der Gastgeber das Kommando. Und traf schon in der 9. Minute durch einen Kopfball von Christian Deutschmann zur Führung. Dem Treffer war ein Eckball von Jürgen Säumel vorausgegangen. Auch das 2:0 fiel nach einem Eckball. Dieses Mal war es Florian Jamnig, der nach einem Eckball von Simon Pirkl in der 33. Minute per Kopf traf. Nach der Pause erhöhte Alexander Gründler per Elfmeter auf 3:0. Die Lustenauer waren den Tirolern in allen Belangen unterlegen. Es gibt also noch viel zu tun für die sechstplatzierten Austrianer, die nächsten Freitag zum Auftakt Tabellenführer Liefering empfangen. Dabei müssen sie auf Stammtorhüter Christopher Knett verzichten, der nicht rechtzeitig fit wird.

Doch es gibt auch gute Neuigkeiten von der Austria. Denn der Senat 3 der Österreichischen Fußball-Bundesliga hat das Reichshofstadion für sämtliche Spiele der Erste Liga zugelassen – also auch für die Spiele um 20.30 Uhr. Durch das vorgelegte Flutlichtmessprotokoll sowie die Errichtung eines neuen Kameraturms inklusive Einrichtungen für Sicherheitskräfte wurde die entsprechende Erfüllung sämtlicher A-Kriterien laut Liga-Angaben nachgewiesen. Die Bundesliga hatte die Zulassung für das Reichshofstadion aufgrund von fehlenden Adaptierungen nur befristet zunächst bis Ende August 2014, dann bis Ende der Herbstsaison zugelassen. Die Grün-Weißen rüsteten nun in der Winterpause nach.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.