Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Bulldogs wahren Play-off-Chance

Dornbirn bleibt im Play-off-Rennen. Mit einem 4:1-„Pflichtsieg“ über Ljubljana wahren die Bulldogs ihre Chancen.

Patrick O. Maier

Und sie können es doch noch. Nach zwei knappen Niederlagen kehren die Dornbirner Eishockeycracks auf die Siegerstraße zurück und gewinnen gegen den Tabellenletzten Ljubljana mit 4:1. So klar, wie das Ergebnis auch scheint, die Bulldogs taten sich gegen die Slowenen wesentlich schwerer als gedacht. Sei’s drum: Die theoretischen Play-off-Chancen sind mit zwei weiteren Punkten am Konto noch in Takt.

„Ich bin froh, dass wir die Punkte geholt haben. Wir haben sehr einfach und clever gespielt, sind nicht nervös geworden und haben unsere Chancen eiskalt genutzt“, meinte Philip Putnik zum Sieg über den Nachzügler. Nachdem sich die Messestädter vor fünf Tagen in Bozen nur Sekunden vor Spielende einen schon sicher geglaubten Sieg haben wegschnappen lassen, machten es die Mannen um Coach Dave MacQueen gestern Abend besser. Dass das Spiel überhaupt Fahrt aufnehmen würde, war nach dem eher bescheidenen ersten Drittel noch nicht klar. Zwar war Dornbirn leicht im Vorteil, aber den knapp 1800 Zuschauern wurde eher Eishockey-Schonkost serviert.

Wie verwandelt

Komplett anders präsentierten sich die Bulldogs nach dem Seitenwechsel. Lediglich 13 Sekunden dauerte es, bis die heimischen Fans erstmals jubeln durften. Andy Sertich stürmte in Überzahl ungehindert von der eigenen blauen Linie nach vorne und hämmerte die Scheibe in die gegnerischen Maschen. Die Bulldogs spielten fortan fast das ganze Drittel Katz und Maus mit den Slowenen und gingen durch Guillaume Desbiens verdient mit 2:0 in Führung.

Stark gespielt, aber auch stark nachgelassen – im dritten Abschnitt schalteten die Hausherren zwei Gänge zurück und ließen die Gäste wieder ins Spiel kommen. Nach dem zwar glücklichen aber verdienten Anschlusstreffer der Gäste war das Match wieder spannend. Bis die Messestädter in den letzten beiden Minuten mit zwei Empty-Net Toren den 4:1-Endstand herstellten konnten.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.