Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

„Schlimmer Albtraum“

Philipp Hosiner wurde wegen eines Tumors eine Niere entfernt.

FUSSBALL. In der Saison 2012/13 hat Philipp Hosiner die Wiener Austria mit 32 Toren zum Meistertitel geschossen. Mit zwei Treffern in der Champions League gegen St. Petersburg hat sich der Burgenländer seinen Platz in den Geschichtsbüchern gesichert. Der Auslandstransfer zu Rennes im Sommer 2014, der den Veilchen 1,9 Millionen Euro in die Klubkassen spülte, machten den Höhenflug perfekt.

Doch nichts von alledem wird ihm derartige Glücksgefühle bescheren wie die Tatsache, wieder gesund zu sein. Erleichtert um einen Tumor, weshalb ihm in Wien die linke Niere operativ entfernt werden musste. „Es war alles wie ein schlimmer Albtraum“, sagt der 25-Jährige.

Vielleicht haben ihn die Leistungen mit der Wiener Austria vor schlimmeren Folgen gerettet. Denn Peter Stöger, sein damaliger Trainer, wollte Hosiner im Jänner kurz vor Ende der Transferperiode zum 1. FC Köln holen. Nur ein routinemäßiger Medizincheck in der Domstadt stand dem Transfer, der letztlich scheitern sollte, noch im Wege. Und die Ärzte wurden fündig. Ein großer Nierentumor wurde gefunden. „Ich habe davor niemals Beschwerden gehabt, auch meine Blutwerte waren immer in Ordnung“, sagt Hosiner. „Da meine rechte Niere gesund ist, hat die Entfernung der linken Niere keinerlei Auswirkungen auf meinen Alltag und auch nicht auf meine weitere sportliche Karriere.“

Diese muss aber vorerst ruhen. Rehabilitation ist angesagt. „Einige Monate werde ich schon brauchen, bis ich wieder zurück bin“, meint der fünfmalige ÖFB-Teamspieler, der in den vergangenen Wochen Kraft von seinen Teamkollegen und den Ex-Kollegen bei der Austria erhielt. Rennes lief mit Hosiner-Dressen mit der Rückennummer elf ein, Austria mit Aufmunterungsleibchen („Gute Besserung, Hosi“). Bleibt nur zu hoffen, dass Hosiner endgültig geheilt ist. MICHAEL LORBER

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.