Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Die Strafe für Rapid fiel glimpflich aus

Kein Geisterspiel gegen Sturm Graz. Nach dem Abbrennen von pyrotechnischen Gegenständen gegen Ried wird Rapid zur Kasse gebeten.

ACHIM SCHNEYDER, DANIEL JEROVSEK

Es hätte schlimmer kommen können für die Grün-Weißen aus Hütteldorf. Nachdem der Rekordmeister seit dem Derby gegen die Wiener Austria am 9. November seine Heimspiele „auf Bewährung“ ausgetragen hatte, kam es in Runde 20 beim 3:0 gegen Ried zu Beginn der Rapid-Viertelstunde nun abermals zur missbräuchlichen Verwendung pyrotechnischer Gegenstände.

Der Strafsenat der Bundesliga musste also reagieren, wobei sogar ein Geisterspiel nicht ganz unmöglich schien. So weit kam es allerdings nicht und Rapid kommt relativ glimpflich davon. So muss der Klub 35.000 Euro Strafe zahlen und bei einem der kommenden Heimspiele in seinem Ausweichquartier Ernst-Happel-Stadion den Sektor der Heimfans sperren. Angesichts der Größe des Stadions werden dennoch alle Anhänger unterkommen, so gesehen ist diese „Strafe“ mehr als nur zu verschmerzen.

Gegen Sturm am kommenden Samstag wird das allerdings noch nicht der Fall sein. Rapid kündigte nämlich sogleich Einspruch an. „Um den wirtschaftlichen Schaden möglichst gering zu halten, und auch aus Überlegungen zur Sicherheit gegen Sturm wird Rapid gegen das bekannt gegebene Urteil Protest anmelden“, teilten die Wiener mit. Die Sperre des Heimfansektors ist damit frühestens im März möglich, da Rapid nach der Zustellung des begründeten Urteils für seinen Protest 14 Tage Zeit hat.

Grödig in Bullen-Arena?

Der SV Grödig hat indes zwei Ausweichstadien für die Nachtragsspiele gegen Sturm (11. März) und den WAC (18. März) genannt. Es soll in Wals-Siezenheim oder Ried gespielt werden. „Der Senat der Bundesliga entscheidet über den endgültigen Spielort“, sagt Grödig-Manager Christian Haas.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.