Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

KOMMENTAR

Sonnenseite

Die Pessimisten unter den Realisten prophezeiten dem 24-köpfigen ÖSV-Team zur WM-Halbzeit in Falun für die ausstehenden Bewerbe statt eines wärmenden Medaillensegens eine anhaltende Kälteperiode.

Nicht ganz zu Unrecht, hatten doch sowohl die Springer als auch die Kombinierer mit ihrem bisherigen Abschneiden die düsteren Aussichten quasi selbst heraufbeschworen.

Da sich nun aber innerhalb nur eines Wettkampftages die dunklen Wolken am österreichischen Erfolgs-Himmel verzogen haben, kann sich die nordische Familie wieder zu Recht im herrlichsten Sonnenschein aalen.

Und weil das Dasein auf der Sonnenseite des Sports nun einmal ein weit angenehmeres ist, bleibt nur zu hoffen, dass dieses mittelschwedische Zwischenhoch in den verbleibenden Tagen anhält.

Dass es aber nicht nur bei dieser Hoffnung bleibt, dafür sollen der vergoldete Bernhard Gruber sowie „Silberling“ Gregor Schlierenzauer sorgen. Und zwar, indem sie ihre Mannschaftskollegen bei den kommenden Team-Bewerben auf ihrem Regenbogen mitnehmen.

Dass es Österreichs Bilanz am finalen WM-Wochenende noch einmal verhageln könnte, werden sich vielleicht nun wieder die Pessimisten unter den Realisten denken.

Doch all den Regentänzern sei hier ein für alle Mal gesagt: Nicht jede Wolke am nordischen Firmament erzeugt auch ein Gewitter.

Sie erreichen den Autor unter

alexander.tagger@kleinezeitung.at

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.