Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

KOMMENTAR

Sehr vage

Wie sieht die Entwicklung für Österreichs Klubfußball nach dem Out von Meister Salzburg in der Europa League aus? Auf nationaler Ebene dürfte die Konkurrenz der rot-weiß-roten Haus-Macht näher rücken, sie aber (noch) nicht erreichen. Aber im internationalen Wettbewerb droht den Vertretern der Bundesliga eine weitere Abwertung.

Zunächst einmal passiert die Rückstufung gemäß den Berechnungen der UEFA. Österreich verliert für die nächste Saison wieder den zweiten Champions-League-Qualifikationsplatz. Heuer haben ausnahmsweise Meister und „Vize“ die zumindest theoretische Chance auf die Gruppenphase.

Doch wie soll dieser Coup gelingen, wenn eine Salzburger Mannschaft in wesentlich besserer personeller Ausstattung regelmäßig gescheitert ist? Außerdem droht Österreichs Vorzeigeklub konzernintern die Degradierung zum – Verzeihung – „Dosen-Futter“.

Das zentrale Interesse liegt nicht im Herzen Europas, sondern dort, wo der Weltfußball den Regelfall darstellt, also Deutschland (Leipzig).

Vielleicht entpuppt sich ja die heimische Gegnerschaft bald wieder als echte Konkurrenz.

Das Nationalteam ist inzwischen wettbewerbsfähig. Die Klubs können, sollen, müssen sich daran messen.

Eine vorerst vage Hoffnung.

Sie erreichen den Autor unter

hubert.gigler@kleinezeitung.at

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.