Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

DREI FRAGEN AN . . .

1.Wie haben Sie just im WM-Bewerb den Umschwung zum Positiven geschafft?

GREGOR SCHLIERENZAUER: Es war ein stetiges Arbeiten. Wenn es nicht läuft, saugt man alles auf wie ein Schwamm. Der Probedurchgang war nicht super, aber von der Gefühlswelt ein Aha-Erlebnis. Natürlich hat mir auch Routine geholfen. Ich war schon oft in der Situation, wenn ich Medaille gerochen habe, dass ich sie auch gemacht habe.

2.Wie sehr zehrte das ständige Suchen an der Substanz?

SCHLIERENZAUER: Es ist schon sehr viel mentale Arbeit gewesen mit sehr viel Willen. Das kostet viel Energie, weil du in jeder Situation, die negativ ist, positiv denken musst. Ich habe mir noch im Zimmer vorgestellt, wie ich im Wettkampf springen werde. Das zeigt, dass der Kopf sicher auch entscheidend ist.

3.Wie sehr hilft WM-Silber für die nähere Zukunft?

SCHLIERENZAUER: Es ist nach wie vor etwas zu tun, das ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange. Jetzt gilt es, die Saison gut zu beenden und dann über den Sommer ein Konzept zu machen. Dann bin ich mir sicher, dass ich dann wieder ganz gut bin, vor allem konstant gut. INTERVIEW: FRANZ EGGER/APA

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.