Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

kurz notiert

Wolfurt muss zittern

rollhockey. Im ersten Spiel der Barrage-Kreuzspiele hat der RHC Wolfurt gestern den SC Thunerstern zu Hause mit 6:5 bezwungen. Die Hofsteiger machten dabei einen 0:2-Rückstand wett, führten zwischenzeitlich gar mit 6:3. Kassierten in der zweiten Halbzeit aber noch zwei Gegentore, was die Ausgangslage für das Rückspiel nächsten Samstag deutlich verschlechtert. Für Wolfurt geht es um einen Platz für das Aufstiegs-Play-off der Schweizer NLA.

Dornbirn mit 2:2

rollhockey. Dornbirn hat sich in Genf im Barrage-Kreuzspiel eine gute Ausgangslage für das Rückspiel nächsten Samstag geschaffen. Die Dornbirner spielten 2:2. Nach einer zerfahrenen Anfangsphase gingen die Genfer in der 6. Minute nicht unverdient in Führung. Eine blaue Karte durch Trussell ermöglichte den Heimischen, per direktem Freistoß auf 2:0 davonzuziehen. Das war ein Weckruf an die Dornbirner, welchen kurz vor der Pause durch Hinteregger der Anschlusstreffer zum 1:2 gelang. Nach Seitenwechsel kamen die Messestädter gewillter aus der Kabine. Stefan Sahler gelang nach schönem Spielzug in der 36. Minute der Ausgleich.

Klarer Heimsieg

badminton. Raiffeisen UBSC Wolfurt gelang gestern zum Abschluss des Grunddurchgangs ein 8:0-Heimsieg gegen Linz. Die Wolfurter treffen damit im Halbfinale auf Wien.

Moll wird Zweite

snowboard. Die Andelsbucherin Susi Moll wagte sich dieses Wochenende auf fremdes Terrain. Sie nahm im Pitztal am Freeride-Bewerb Wild Face Freeride Extreme teil – und wurde Zweite.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.