Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Letztes WM-Rennen der Karriere

Vor vier Jahren eroberte die Salzburgerin im WM-Slalom in Schladming die Silbermedaille. Die würde die 31-Jährige heute sicher mit Handkuss nehmen. Doch da müsste schon ein Wunder passieren: „Von Edelmetall will ich nicht reden, denn selbst für einen Platz unter den besten fünf brauchst du ob der Dichte ein brutal gutes Rennen.“ Sie wird es zumindest versuchen, denn der Torlauf ist das letzte WM-Rennen von Kirchgasser: „Es ist wunderbar, wenn du selbst entscheiden kannst, wann du dein letztes WM-Rennen fährst. Ich bin von nichts und niemand getrieben, es ist alles selbstbestimmt.“ Mit Tränen in den Augen wird die „Kirchi“ aber „sicher nicht im Starthaus stehen. Im Gegenteil, ich bin so fit wie schon lange nicht, habe im Kombi-Slalom eine Bestzeit hingeknallt, kann also so schnell fahren wie den gesamten bisherigen Winter nicht.“ Da die WM ihr Saisonhöhepunkt ist, wurde das kaputte linke Knie mehr und stärker behandelt als sonst.

Daher wird ihre Saison mit größter Wahrscheinlichkeit auch nach Crans Montana (24. bis 26. Februar) vorbei sein: „Den Trip nach Südkorea zur Olympia-Generalprobe mache ich sicher nicht mit. Ob ich das Finale im März in Aspen bestreiten kann, entscheiden die Ärzte. Mein Knie muss dringend operiert werden.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.