Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Boxen

„Wollen Boxen im Ländle wieder interessant machen“

Dornbirns Boxteam um Obmann Ivan Obradovic. Dedeleit

Dornbirns Boxteam um Obmann Ivan Obradovic.
 Dedeleit

Der BC Dornbirn stellt sich vor dem 3. Bodensee-Cup am Samstag dem Polizeisportverband Erfurt. Obmann Ivan Obradovic wartet mit etlichen Neuerungen auf.

Von Jochen Dedeleit

Gespannt warten Trainer, Funktionäre und Boxer darauf, erstmals in die „neue“ Wettkampfstätte einzuziehen. Noch nicht einmal Ivan Obradovic hatte die neu renovierte Schorenhalle bis vor wenigen Tagen zu Gesicht bekommen. Nichtsdestotrotz will der Obmann des Boxclubs Dornbirn am Samstag ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr), wenn seine Mannen auf den Polizeisportverband Erfurt treffen, den Boxfans etliche Neuerungen präsentieren. Im Ring sollen die Zuschauer im Vorfeld des 3. Bodensee-Cups, wenn das Leistungszentrum West ab 2. Dezember wieder auf die Kampfgemeinschaft Ostschweiz und das verstärkte Boxteam Langenargen trifft, vor allem heimische Faustkämpfer wie Österreichs Meister Hannes Klocker zu sehen bekommen. Und freilich auch die eine oder andere Verstärkung aus Süddeutschland.

„Wir wollen in acht bis zehn Kämpfen zumindest vier bis sechs eigene Akteure einsetzen und damit an diesem Samstag anfangen, den Boxsport in Vorarlberg wieder interessant zu machen“, so ein kampfeslustiger Obradovic, der darauf abzielt, alte Zuschauer zurückzugewinnen und neue hinzuzugewinnen. „Ich selbst hatte die letzten paar Male nicht mehr das Gefühl, dass das Boxen die Leute hier fasziniert.“ Die FRK Dance School, eine Nebelmaschine, die den Einmarsch der Boxer besser in Szene setzen soll, Nummerngirls oder auch Vorführungen des BC Dornbirns, wie vielfältig das Boxtraining auch für Frauen sein kann, könnten dies schon am Samstag ändern. Ebenso wie eine Fightcard für das Publikum, auf welcher die anstehenden Kämpfe aufgelistet sind.

Heimische Elite. Für die Aufstellung ist wie immer Cheftrainer Toni Schrott, der auch Verantwortlicher des rot-weiß-roten Leistungszentrums West ist, verantwortlich. Vor allem die derzeitigen Aushängeschilder des heimischen Boxklubs, Deschen Muchammad und Hannes Klocker, sollen zum Einsatz kommen. Beide hoffen freilich, auch im Rahmen des Bodensee-Cups kämpfen zu dürfen. Der dreifache nationale Meister Muchammad (17) kürte sich unlängst in Innsbruck zum Tiroler Meister, Klocker (16) musste sich knapp geschlagen geben.

Die Verstärkungen miteingerechnet dürfte den Erfurtern am Samstag einiges bevorstehen. Dies ist ihnen jedoch schon seit letztem Sommer bewusst. „Es war fast schon peinlich, dass wir sechs von sieben Kämpfe für uns entscheiden und den jährlichen Vergleichskampf in Erfurt so deutlich gewinnen konnten. Klocker, Esad Avdic und Debütant Dragan Mikulovic haben ihre Kämpfe gar vorzeitig gewonnen. Adam Ibrahim, Usman Shakhbiev und Muchammad siegten klar nach Punkten. Einzig Islam Shakhbiev, der seine bisher beste Leis­tung gebracht hat, musste sich geschlagen geben“, sagte Dornbirns Meistertrainer mit einem Lachen über die Vorstellungen im „Hinkampf“ in Erfurt vor zeitweise 1000 Zuschauern.

Neue Halle. Am Samstag wird aber in Dornbirn gekämpft. „Die Schorenhalle ist für uns eine traditionsreiche Veranstaltungsstätte. Es ist für uns immens wichtig, weiterhin dort boxen zu können“, erklärt Obradovic, der selbst etliche Kämpfe dort absolvierte und diese auch gewinnen konnte. Mit dem Präsidenten der Landwirtschaftskammer Vorarlberg, Joseph Moosbrugger, führten VBV-Präsident Bernhard König, Dornbirns Box-Legende Jürgen König und Obradovic Gespräche über die Fortsetzung der Schorenhalle als Heimstätte des ortsansässigen Boxvereins.

„Viele lachen erst, wenn sie in einer Viehhalle boxen sollen. Und dann wollen sie unbedingt wiederkommen, weil es cool ist“, weiß der 25-jährige Obmann, der darüber froh ist, dass die neue Küche und der Essensraum bei Events benützt werden dürfen. Auch wenn damit eine Mieterhöhung einhergeht. Lediglich Lautsprecher muss der Verein eigene anschaffen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.