Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Der „Herr von Sölden“ kehrt wieder zurück

Ted Ligety hat vier Mal in Sölden gewonnen. Auf den neuen Ski will er wieder angreifen.

Ted Ligety wirkt tiefenentspannt. Nicht, dass der US-Amerikaner jemals aufgeregt durch die Gegend gehüpft wäre, aber es gibt eben Dinge im Leben, die dieses verändern. Und die hatte Ligety zuletzt gehäuft: Da war der Kreuzbandriss im Jänner 2016, dann nur ein kurzes Comeback in der Vorsaison, die er noch vor den Weltmeisterschaften in St. Moritz abbrechen musste. Anhaltende Rückenprobleme zwangen ihn auf den OP-Tisch. Es folgte die Hochzeit mit seiner Langzeitfreundin Mia Pascoe und natürlich die Geburt seines Sohnes Jax. „Und das“, sagt er, „macht die Welt ganz anders, es gibt dem Leben eine andere Perspektive …“

Die ist natürlich davon geprägt, dass der mittlerweile 33-Jährige „keine Freizeit“ mehr hat. „Weil ich mich jetzt nach dem Training mit Jax beschäftige. Das ist zwar lustig, aber definitiv keine Freizeit“, sagt er und genießt doch jede Minute mit dem Sprössling, jede Veränderung, die er wahrnimmt.

Und dann ist da die gesundheitliche Seite. „Ich bin so gesund, wie ich es viele Jahre nicht mehr war. Und auch wenn ich körperlich nicht mehr in der Verfassung bin wie mit 25 oder 26 – dafür bin ich sicher smarter.“ Smart genug, um auf seinem Lieblingshang anzugreifen, auf dem er vier Mal gewonnen hat, nie schlechter als Zehnter war, bei zehn Starts sieben Mal auf dem Podest landete. Ob er schon wieder für den Sieg bereit ist? „Keine Ahnung. Ich bin aber zufrieden, wie es läuft. Natürlich würde ich gerne noch mehr Siege feiern, Medaillen gewinnen.“ Aber vor Sölden wisse man nie, was geht, erst recht mit neuem Material. Der Wechsel war für Ligety wichtig: „Ich habe vom ersten Tag an gesagt, dass die anderen Ski Mist sind.“

Aber das regt den Kritiker jetzt alles nicht mehr so auf, Jax ist eben Entspannung. Der ist in Sölden mit dabei, hat Weltcup-Premiere: „Er mag Leute, er mag Partys“, sagt Ligety. Siegespartys vielleicht umso mehr. Michael Schuen

Der „Herr von Sölden“ kehrt wieder zurück
Der „Herr von Sölden“ kehrt wieder zurück
Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.