Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Regionalliga West

Magere Beute für Ländle-Teams

Topduman (r.) sprang für den erkrankten Harder Freistoßexperten Batir in die Bresche und traf sehenswert zum 1:1.  Stiplovsek(2)

Topduman (r.) sprang für den erkrankten Harder Freistoßexperten Batir in die Bresche und traf sehenswert zum 1:1.  Stiplovsek(2)

In der letzten Runde vor der Winterpause konnten die fünf Vorarlberger Westligisten keinen einzigen Sieg verbuchen.

Von Günther Böhler

Nur drei Punkte, und das bei vier Heimspielen, konnte das heimische Westliga-Quintett in der 19. Runde einfahren. Der FC Hard blieb mit dem 1:1 gegen den SV Seekirchen zwar weiter zu Hause unbesiegt, doch nach dem achten Heimremis müssen die Eisele-Schützlinge auf einem Abstiegsplatz überwintern.

Im Waldstadion entwickelte sich auf rutschigem und tiefem Terrain ein heißer Kampf um den begehrten Dreier. Die Hausherren erwischten den besseren Start, doch Andrej Dursun (6.) setzte den Ball um Zentimeter neben das gegnerische Gehäuse. Fünf Minuten später prüfte Elvin Ibrisimovic Seekirchen-Keeper Nico Tezzele aus der Distanz. Praktisch im Gegenzug gingen die Seekirchner mit ihrem ersten gefährlichen Angriff in Führung.

Lampert chancenlos. Bernhard Löw ließ Hard-Goalie Dominik Lampert nach einer Eliasch-Vorlage keine Chance. Nach diesem 0:1, aus Harder Sicht, häuften sich beidseits die Abspielfehler, und Chancen blieben Mangelware. Nach genau einer halben Stunde jedoch musste Alessandro Mistura nach einem Heber von Eugen Rexhepi für den bereits geschlagenen Lampert klären. Und kurz darauf brachten die Gäste nach einem Ibrisimovic-Schuss, den Tezzele abprallen ließ, das Spielgerät in letzter Sekunde aus dem Gefahrenbereich.

Nach dem Wechsel machten die Harder gleich Druck. Lokman Topduman (46.), Dursun (56.) und Markus Grabherr (58.) scheiterten. Zudem konnte der anstürmende Topduman (60.) nur regelwidrig gebremst werden, doch der klar letzte Mann sah nur Gelb.

Die Eisele-Truppe gab aber weiter Gas, und in der 62. Minute war es dann soweit. Topduman erzielte per Distanzfreistoß den verdienten Ausgleich. Mit dieser Punkteteilung gaben sich beide Teams nicht zufrieden, und so gab es noch auf beiden Seiten Möglichkeiten. Die absolut beste hatten allerdings die Kicker vom Wallersee, doch Lampert blieb im Duell mit Benjamin Taferner (85.) Sieger und hielt somit den wichtigen Punkt fest.

Im Schnabelholz lagen die Altacher durch Treffer von Alexandar Petkovic (7.) und Volkan Akyildiz (69.) gegen die Kitzbüheler lange auf Siegkurs. Nach einem Hartl-Doppelpack in der letzten Viertelstunde musste sich die Berchtold-Truppe aber mit einem 2:2 zufrieden geben.

FCD-Serie hält. Dieses Ergebnis stand am Ende auch auf der Birkenwiese-Anzeigetafel. Die Dornbirner liefen gegen Innsbrucks Amateure zwei Mal einem Rückstand – das 0:1 war ein Eigentor – nach. Franco Joppi und Carvalho sorgten aber dafür, dass der FCD zum sechsten Mal in Folge unbesiegt blieb.

Alberschwende hielt das Duell mit St. Johann lange offen. Zwei Gegentreffer (67., 72.) besiegelten jedoch die 1:3-Niederlage. Das Vorhaben die Rote Laterne abzugeben ging somit voll daneben, denn auch der VfB Hohenems musste sich in Saalfelden mit 1:2 geschlagen geben.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.