Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Personelles

Kapitän mit Gelbsperre

Nach der intensiven Partie bei Rapid gibt es zwar keine neuen Angeschlagenen im Lager der Altacher, da aber Philipp Netzer seine fünfte Gelbe Karte kassierte, muss der Kapitän gegen Sturm Graz auf der Tribüne Platz nehmen. Für den 32-Jährigen war es seine 101. Gelbe im Profibetrieb, welche auch die insgesamt 14. Gelbsperre (11 für Altach/3 für Austria Wien Amateure) nach sich zog. Den freien Platz im 18-Mann-Kader wird der wieder fitte Stefan Nutz einnehmen. Er wird jedoch vorerst auf der Bank Platz nehmen müssen.

Trotzdem wird es aller Voraussicht nicht nur eine Änderung in der Startformation geben. „Bedingt durch die anstrengende englische Woche werden wir sicher auf der einen oder anderen Position rotieren“, lässt SCRA-Cheftrainer Klaus Schmidt wissen und fügt hinzu: „Es ist aber noch nicht alles in Brief und Siegel.“ Mit dem Ex-Grazer Simon Piesinger, der in Wien nach seiner Einwechslung viel Ruhe ins Spiel brachte, gibt es allerdings eine ganz heiße Aktie auf einen Einsatz von Beginn an. Weiterhin nicht einsatzfähig sind Kristijan Dobras (Schulter), Boris Prokopic (Achillessehne)und Keeper Andreas Lukse (erst wieder ins Training eingestiegen).

Bei den Gästen wurde die Personaldecke zuletzt dünner. Mit Philipp Huspek (Adduktoren), Thorsten Röcher (Virus) und Christian Schulz (Rücken) ist ein starkes Trio fix nicht mit dabei. Zudem stehen hinter Stefan Hierländer (Knöchel) und Charalampos Lykogiannis (krank) Fragezeichen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.