Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kommentar

Wieder ein Fest für Putin

Diese Chance ließ sich der Herrscher des neozaristischen russischen Reiches nicht entgehen. Hochoffiziell durfte Wladimir Putin bei der WM-Auslosungsshow die Weltbühne als die seine betrachten. Seine Rede zog ihre Kreise rund um den Erdball, sie wurde in mehr als 200 Länder übertragen. Putin weiß die Strahlkraft einer Fußballweltmeisterschaft zu nützen.

Dabei muss der mächtige Kreml-Herr gerade mitansehen, wie sein anderes höchstrangiges Prestigeprojekt im Doping-Getriebe zerbröselt. Der Reihe nach verschwinden russische Medaillengewinner der Olympischen Winterspiele 2014 in Sotschi von den Ergebnislisten. Dem gesamten Team droht der Ausschluss von Olympia 2018 in Korea, und selbst die Fußballauswahl des WM-Gastgebers ist inzwischen schon in den Sog des Generalverdachts geraten.

Doch unabhängig von all diesen Querschüssen rückt Russland im kommenden Jahr neuerlich in den globalen Mittelpunkt. Diesmal kann sich – im Gegensatz zu Sotschi – ein großer Teil des Reiches dem Rest der Welt präsentieren.

Das starke Russland fühlt sich angegriffen, also soll es sich von seiner schönsten Seite zeigen, so wünscht es sich auch der Sportsmann Putin. Die Auslosung lieferte der Weltöffentlichkeit nur einen kleinen Vorgeschmack.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.