Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alps Hockey League

Die Wälder als Zünglein an der Waage

Die VEU nahm in dieser Saison den EC Bregenzerwald drei Mal erfolgreich in die Zange. Dietmar Stiplovsek

Die VEU nahm in dieser Saison den EC Bregenzerwald drei Mal erfolgreich in die Zange.

 Dietmar Stiplovsek

Feldkirch könnte heute (19 Uhr) mit einer Niederlage beim EC Bregenzerwald in der regulären Spielzeit noch den vierten Platz nach dem AHL-Grunddurchgang verlieren.

Beim zweiten Antreten des EC Bregenzerwald gegen die VEU Feldkirch innerhalb von fünf Tagen geht es für die Gäste aus der Montfortstadt um sehr viel. Nur mit einem Punktgewinn im Messestadion ist der vierte Platz, der vermehrtes Heimrecht im Play-off-Viertelfinale (Anm.: Best-of -seven) bedeutet, sicher. Bei einer Niederlage der VEU und einem gleichzeitigen Heimsieg der Pustertaler Wölfe gegen Gröden hätten die Südtiroler im Kampf um den vierten Rang bei Punktegleichheit die Nase vorn. Dies aufgrund der direkten Saisonduelle, die beide (4:2, 4:3 n.P.) an den HC Pustertal gingen.

Verschenken nichts. „Wir können ohne Druck antreten, was nicht heißt, dass wir Punkte verschenken wollen. Das Team hat eine grandiose Saison hingelegt, niemand hätte zu Beginn erwartet, dass wir bis zur vorletzten Runde um das Play-off mitkämpfen. Ein positiver Abschluss wäre jetzt noch das Tüpfelchen auf dem I, bevor wir mit den Planungen zu den Perspektivenspielen gegen den KAC weitermachen“, ist aus dem Lager der Tupamäki-Schützlinge, für die es der erste Erfolg gegen die Feldkircher in der laufenden Meisterschaft wäre, zu erfahren.

Und den Lampert-Cracks ist natürlich die Ausgangslage mehr als bekannt und sie wollen im Fernduell mit den Pustertalern nichts anbrennen lassen. Man darf also gespannt sein, ob die Bregenzerwälder am Ende das Zünglein an der Waage sind.

Löwen vs. Jungbullen. Auch für den EHC Lustenau geht es nach der doch vorzeitig gescheiterten Aufholjagd noch um einen versöhnlichen Abschluss vor eigenem Publikum. Mit einem vollen Erfolg in der Rheinhalle gegen die Salzburger Jungbullen könnten die Löwen noch auf Platz neun vorstoßen. Die Mozartstädter, die sich für das Play-off qualifiziert haben, dürfen aber sicher nicht unterschätzt werden.

 Günther Böhler

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.