Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Alle Blicke gehen nach Wien

Hinter den Bulldogs liegen erfolgreiche Wochen. Jetzt wartet das Play-off.  Steurer

Hinter den Bulldogs liegen erfolgreiche Wochen. Jetzt wartet das Play-off.  Steurer

Die Bulldogs empfangen heute zum Abschluss der Zwischenrunde Villach. Anschließend wählen die drei Top-Teams der Platzierungsrunde ihre Viertelfinalgegner aus.

Von Hannes Mayer

Das Spiel gegen Villach ist für die Dornbirner der letzte Test für das Play-off. Die Dornbirner wollen ihre so starke Qualifikationsrunde mit einem Heimsieg abschließen. Sollte dies aber nicht gelingen, würde sich der Ärger bei den Mannen von Dave MacQueen in Grenzen halten. Denn die Augen der Dornbirner sind natürlich schon längst aufs Play-off gerichtet. Und damit zunächst auf den heutigen Pick der drei Top-Teams der Platzierungsrunde, die sich ihren Viertelfinal-Gegner bekanntlich aussuchen dürfen. Der Pick findet in Wien in der Albert-Schultz-Eishalle statt, Alexander Kutzer ist als Vertreter der Bulldogs vor Ort.

Wer wählt wen? Salzburg, Wien und Linz dürfen zwischen Zagreb, Innsbruck, Dornbirn und entweder Bozen oder Villach wählen. Die für Dornbirn wohl spannendste Frage heute ist, in welcher Reihenfolge Salzburg, Wien und Linz picken dürfen. Sprich, wer in der Platzierungsrunde auf dem ersten, wer auf dem zweiten und wer auf dem dritten Platz landet.

Es ist kein Geheimnis, dass sie in Dornbirn hoffen, dass Wien auf dem ersten Platz landet. Denn die Caps werden die Bulldogs wohl nicht als Viertelfinalgegner auswählen. Aufgrund der langen Wegstrecke nach Vorarlberg – und weil sich der amtierende Meister in dieser Saison schwer getan hat mit den Dornbirnern. Sie verloren gegen die Bulldogs zwei Mal.

Sicher kein Nachteil für Dornbirn ist, dass der KAC und nicht Innsbruck Vierter wurde und somit die Tiroler gepickt werden können. Die Tiroler könnten noch vor Dornbirn der Wunschgegner der Salzburger sein. Die Anreise wäre für die Mozartstädter noch kürzer, zudem waren die immer mehr nachlassenden Tiroler zuletzt leichte Beute für die Salzburger. Abschrecken könnte die Salzburger auch, dass die Dornbirner in Topform sind.

Bliebe die Frage, welchen Gegner Linz bevorzugt. Die Stahlstädter gewannen drei der vier Saisonduelle gegen Dornbirn, selbiges gelang ihnen allerdings auch gegen Bozen. Und so ist nicht ganz auszuschließen, dass die Bulldogs nicht gepickt werden und somit auf den KAC treffen. Es bleibt spannend bei den Bulldogs.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.