Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Burger stürmt in den Klub der 100er

Die Niederösterreicherin Nina Burger steht vor ihrem 100. Länderspiel für Österreich und hat noch lange nicht genug vom Fußball. Die ÖFB-Frauen treffen heute zum Abschluss des Zypern-Cups auf Wales (10 Uhr).

Von Sandra Mathelitsch

Sich anständig – also mit einem Sieg – aus dem Zypern-Cup verabschieden. Das haben sich die ÖFB-Frauen vor der heutigen Partie um Platz sieben gegen Wales (10 Uhr, ORF Sport+, live) vorgenommen. Für Nina Burger könnte dieses Spiel aber weitaus mehr als ein freundschaftliches Kräftemessen mit der Mannschaft aus Großbritannien werden: Die ÖFB-Teamstürmerin könnte – wieder – Geschichte schreiben. Den Torschützenrekord hält die Niederösterreicherin mit 52 Treffern bereits. Gegen Wales könnte Burger einen weiteren historischen Meilenstein setzen: Bei einem Einsatz wäre die 30-Jährige die erste Spielerin, die im Frauen-Nationalteam auf 100 Einsätze gekommen ist. „Wenn es so sein sollte, dass ich das 100. Länderspiel mache, dann werde ich es genauso genießen wie die anderen 99 Partien zuvor. An meinem Tagesablauf in der Vorbereitung auf das Spiel wird sich aber nichts ändern“, sagt die Stürmerin. „100 Spiele klingt jetzt nach viel. Und natürlich will ich immer spielen. Ich muss aber selbst schmunzeln, dass es schon so weit ist. Es kommt mir selbst noch gar nicht so viel vor.“

Und dann erzählt die im deutschen Urloffen wohnende Fußballerin, was für sie der größte Unterschied im Vergleich zu ihrer Teampremiere gegen England am 1. September 2005 ist: „Meine Routine und meine Erfahrung sind jetzt größer. Und ich bin selbst auch lockerer geworden.“

Weiterentwicklung war ihr jedoch in all den Jahren wichtig. Die Arbeit an sich selbst geht auch jetzt noch weiter. „Ich denke schon, dass noch ein paar Prozent drinnen sind“, sagt die in der deutschen Bundesliga bei Sand spielende Legionärin.

Neben dem Blick zurück („Der Höhepunkt meiner Nationalteamkarriere war sicher die Europameisterschaft“) wirft die Stürmerin auch einen in die Zukunft. Und da soll noch ein großer Traum in Erfüllung gehen und ein Ziel erreicht werden. „Ich will mit dem Team erstmals bei einer Weltmeisterschaft dabei sein“, sagt Burger. Die ÖFB-Frauen liegen in der Qualifikation derzeit auf Rang drei der Tabelle, nur der Erste fährt fix zum Großereignis 2019 in Frankreich, der Zweitplatzierte kämpft in einem Play-off noch um ein WM-Ticket. „Die Teilnahme ist für uns noch möglich, das wäre natürlich eine riesige Sache“, sagt die ausgebildete Polizistin, die auch in den sozialen Netzwerken aktiv ist und dort mittlerweile Tausende Fans hat. „Viel Privates teile ich jedoch nicht. Ich will die Leute aber schon an meinem Leben teilhaben lassen und zeigen, was ich abseits vom Fußball tue.“

Ein Karriereende steht derzeit übrigens noch nicht im Raum. „Früher dachte ich, nach der Europameisterschaft vergangenen Sommer werde ich aufhören. Aber dafür war ich noch nicht bereit. Nun ist eben die Weltmeisterschaftsteilnahme mein Ziel“, sagt Burger. „Und mir macht der Fußball nach wie vor Spaß.“

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.