Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Eine Challenge der Extreme im Montafon

Läufer Jakob Mayer wurde bei der vergangenen „Red Bull 400“-Weltmeisterschaft Vierter. Stiplovsek

Läufer Jakob Mayer wurde bei der vergangenen „Red Bull 400“-Weltmeisterschaft Vierter. Stiplovsek

Die „X Challenge Montafon“ in Tschagguns wird am 28. April auf einer 350 Meter langen Strecke im Nordic Zentrum Montafon zahlreiche Starter an ihre Grenzen führen.

Von Johannes Emerich

Etwa 20 Sekunden braucht ein Skispringer, um sich auf der großen Schanze in Tschagguns vom Startbalken abzustoßen, den Anlauf mit bis zu 90 Stundenkilometer hinunterzurasen, vom Schanzentisch abzuspringen, zu landen und im Auslauf abzuschwingen.

Drei Minuten am Limit. Nur ungefähr neun Mal so lange – also etwa drei Minuten – werden die schnellsten Läufer vom Auslauf auf den Schanzenturm brauchen. Zumindest vermutetet ­dies der Berg- und Treppenläufer Jakob Mayer. Der Dornbirner wird am 28. April bei der ersten „X Challenge Montafon“ am Start stehen.

Was Red Bull mit seiner „400“-Serie vorgemacht hat, wird in Tschagguns aufgegriffen und veredelt. Organisator Hans-Peter Ess hatte gemeinsam mit Rennleiter Günter Ernst die Idee, auf der Schanzenanlage im Montafon diesen Laufbewerb der Extreme durchzuführen. Anders als bei den meisten „Red Bull 400“-Veranstaltungen werden die Läufer den bis zu 37 Grad steilen Hang mithilfe eines Schneehaltenetzes bezwingen und in mehreren Läufen den Sieger der „X Challenge Montafon“ suchen.

So werden in Vorläufen jeweils 30 bis 50 Athleten gegeneinander antreten, von denen sich 15 für die nächste Runde qualifzieren. Die Ausgeschiedenen der Vorrunde ermitteln in einem B-Bewerb einen weiteren Sieger.

Somit kommen alle Starter auf mehrere Läufe und müssen dabei auch taktisches Geschick beweisen, um nicht bereits nach einem Durchlauf alle Körner verbraucht zu haben.

Staffeln. Neben einem Einzelbewerb wird es auch Staffelbewerbe unter anderem für Feuerwehren (mit Helm und Hose) und Familien geben. Die Strecke wird dabei gedrittelt.

Die Organisatoren wollen mit dem Bewerb im Montafon, der von 12 bis 19 Uhr dauern soll, nicht nur Laufsportler ansprechen, sondern alle Sport- und Fitnessbegeisterten. ­Anmeldungen sind 23. April möglich, bis 28. März gilt eine reduzierte Anmeldegebühr. Jenem Läufer mit der besten Zeit wird passend zur „X Challenge“ für sechs ­Monate eine Mercedes X-Klasse zur Verfügung gestellt. Zudem bekommen die schnellste Frau und der schnellste Mann einen Startplatz für das „Red Bull 400“ im August in ­Bischofshofen.

<p class="caption">Rennleiter Günter Ernst.  Stiplovsek</p>

Rennleiter Günter Ernst.  Stiplovsek

X Challenge Montafon

Termin

28. April 2018, ab 12 Uhr

Strecke

350 Meter auf der HS-108-Schanze im Montafon Nordic Sportzentrum

Kategorien

Einzel Frauen/Frauen (Mindest­alter 16 Jahre)

Staffeln Männer/Mixed/Feuer­wehr/Familien (Mindestalter Staffel 10 bis 12 Jahre je nach Abschnitt)

Nenngeld

59 € (Einzel; 45 € bis 28. März)

60 € (Familie; 40 € bis 28. März)

105 € (Team; 85 € bis 28. März)

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.