Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kamil Stoch für Konkurrenz außer Reichweite

Pole gewann in Lillehammer mit 27,7 Punkten Vorsprung. Kraft landete auf Rang acht.

Wenn Kamil Stoch normale Bedingungen vorfindet, ist er für die Skisprung-Konkurrenz derzeit außer Reichweite. Auch beim Bewerb in Lillehammer flog der Pole dem Rest des Feldes auf und davon. Der Tournee- und Olympiasieger feierte seinen sechsten Saison-Weltcuperfolg und baute seine Führung auf 190 Punkte aus. 27,7 Punkte betrug der Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Landsmann Dawid Kubacki. Dritter wurde der Norweger Robert Johansson. Stefan Kraft musste sich als bester Österreicher mit Rang acht begnügen. „Der Sprung hat sich ganz gut angefühlt, aber es ist oben nichts weitergegangen“, sagte Kraft über seinen nicht ganz geglückten zweiten Versuch. Seine Landsleute enttäuschten, Michael Hayböck verpasste als 44. gar die Qualifikation für das Finale. Die Raw-Air-Serie, die dem Sieger 60.000 Euro einbringt, führt Stoch überlegen vor den Norwegern Johansson und Johann Andre Forfang an. Kraft liegt mit fast 100 Punkten Rückstand an fünfter Stelle.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.