Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Rädler mit Sieg in Andorra zum Fixplatz im Weltcup

Ariane Rädler aus Möggers befindet sich derzeit in Hochform. Heute startet sie im Super-G. Gepa

Ariane Rädler aus Möggers befindet sich derzeit in Hochform. Heute startet sie im Super-G.

 Gepa

Ariane Rädler ist bei der Abfahrt des Europacupfinales ­erneut nicht zu schlagen. Nina Ortlieb landet auf Rang drei.

Es war fast ein perfekter Lauf“, sagte eine glückliche Ariane Rädler nach ihrem Sieg in Soldeu (Andorra). Es war der dritte Erfolg der 23-Jährigen in den vergangenen vier Europacupabfahrten. Zum Auftakt des Europacupfinales siegte die Leiblachtalerin 0,49 Sekunden vor ihrer Teamkollegin Michaela Heider. Auf Rang drei landete Nina Ortlieb aus Lech (+0,50 Sekdunen).

Mit 376 Punkten sicherte sich Rädler auch die ­Abfahrtsdisziplinenwertung vor Ortlieb. Damit haben sich beide VSV-Läuferinnen einen Fixplatz für die Weltcupabfahrten der kommenden Saison gesichert.

Ortlieb in Führung. In der Gesamtwertung führt weiterhin Nina Ortlieb 110 Punkte vor der Schweizerin Aline Danioth. Rädler liegt mit 226 Punkten Rückstand auf Rang vier. Bereits heute kann Ortlieb beim Super-G den Gesamtsieg fixieren und damit ein Ticket für sämtliche Weltcuprennen im Winter 2018/19 buchen.

Neben des Damen-Super-Gs findet heute auch der Herren-Riesentorlauf statt, bei dem der Warther Johannes Strolz um die Führung im Europacup kämpft.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.