Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kreisläufer verstärkt den Rekordmeister

Coric (rechts im Zweikampf) soll auch für mehr Stabilität in der Abwehr sorgen. Verein

Coric (rechts im Zweikampf) soll auch für mehr Stabilität in der Abwehr sorgen. Verein

Bregenz verpflichtet den 21-jährigen Kroaten Marko Coric und stattet ihn mit einem Dreijahres-Vertrag aus.

Bregenz Handball hat erneut auf dem Transfermarkt zugeschlagen. Nach Vlatko Mitkov sichert sich der Verein die Dienste des kroatischen Kreisläufers Marko Coric, der von RK Ricola Kaštela aus seiner Heimat in die Landeshauptstadt wechselt. Der neue Mann ist 1,99 Meter groß und durchlief alle kroatischen Jugend- und Juniorennationalteams. Nachdem Coric zur Sichtung einige Probetrainings in Bregenz absolvierte, entschieden sich die Verantwortlichen, den Kreisläufer langfristig an den Klub zu binden, und statteten ihn mit einem Vertrag für die kommenden drei Spielzeiten aus.

„Er hat uns mit seiner Einstellung und seinen sportlichen Fähigkeiten überzeugt. Er ist sehr ehrgeizig, kommunikativ und bescheiden. Wir hatten insbesondere das Gefühl, dass er menschlich sehr gut ins Team passen wird“, erklärt Trainer Jörg Lützelberger. Mit Clemens Gangl und Florian Mohr haben die Bregenzer noch zwei weitere heimische Kreisläufer im Kader, die sich mit dem Legionär um die Nummer-eins-Position matchen werden. Lützelberger erwartet sich durch die Verpflichtung auch einen „positiven Konkurrenzkampf der drei um Einsatzzeiten. Das ist extrem wichtig für ihre Entwicklung und sollte in dieser Konstellation sehr gut passen“. Neben seiner Qualität im Angriff soll Coric vor allem auch der Bregenzer Defensive durch seine körperlichen Vorzüge mehr Stabilität geben.

Bammers Zukunft offen. Damit ist die Kaderplanung, zumindest was die Neuzugänge betrifft, in Bregenz abgeschlossen. Noch nicht klar ist, wie es mit Dominik Bammer weitergeht, der auch aus Hard ein Angebot haben soll. Doch selbst wenn Bammer den Verein verlassen sollte, wollen die Verantwortlichen laut Geschäftsführer Christian Rehmann nicht mehr reagieren, sondern mit dem jetzt feststehenden Kader in die neue Saison starten. Neben Bammer hat auch Flügelspieler Fabian Glaser kein gültiges Arbeitspapier für die nächste Spielzeit, ihm möchte der Verein demnächst eine Verlängerung um ein Jahr anbieten.

<p class="caption">Coric (rechts im Zweikampf) soll auch für mehr Stabilität in der Abwehr sorgen. Verein</p>

Coric (rechts im Zweikampf) soll auch für mehr Stabilität in der Abwehr sorgen. Verein

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.