Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Volleyball

Vorarlbergs Nachwuchs sorgt für Furore

Die Mannschaft mit den Trainerinnen Burato und Simma (r.).  Privat

Die Mannschaft mit den Trainerinnen Burato und Simma (r.).  Privat

Mit fünf Einberufungen stellt Vorarlberg die meisten ­Nachwuchs-Nationalteamspielerinnen.

Beim Bundesjugendbewerb konnte sich die Vorarlberger Auswahl in die Auslage spielen. Die Mädchen des Jahrgangs 2004 und jünger begeisterten in Innsbruck im Duell mit den Auswahlen der anderen Bundesländer durch ihre Spielfähigkeit, Körpergröße, Technik, Spielverständnis und Athletik. Am Ende holten sich die Spielerinnen, die von Charlotte Simma und Elena Burato betreut werden, den guten fünften Rang. Der eigentliche Erfolg ist aber die Ausbeute an Nationalspielerinnen, die durch das Turnier aus Vorarlberg hervorgingen.

Fünf Einberufungen. Denn der Bundesjugendbewerb dient auch dazu, Spielerinnen für das österreichische Nationalteam zu nominieren, und mit Lina Hinteregger, Evelyn Kresser (beide Blum VBC Höchst), Sarah Spiegel, Müjde Kücükogul (beide VC Raiffeisen Dornbirn) und Rebecca Tribus (VC Wolfurt) wurden gleich fünf Vorarlbergerinnen für ihre Leistungen mit einer Einberufung belohnt. Damit stellt Vorarlberg die größte Anzahl an Spielerinnen des Nationalteams des Jahrgangs 2004 von allen Bundesländern.

Zu verdanken sei dieser Erfolg laut Trainerin Simma einer nachhaltigen Ausbildung in den Vorarlberger Vereinen in guter Zusammenarbeit mit dem Vorarlberger Volleyballverband, welcher zielgerichtete und konsequente Nachwuchsarbeit leis­tet.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.