Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Große Zweifel, keine Sorgen

Die Häme im Lustenauer Planet-Pure-Stadion war groß, als am vergangenen Freitag die Niederlage der SV Ried gegen den TSV Hartberg feststand. Viele Austria-Anhänger freuten sich über die Negativserie der Innviertler im Allgemeinen und jene von Ex-Trainer Lassaad Chabbi im Besonderen. Zu sehr schmerzte der Abgang von zahlreichen ehemaligen Lustenauern nach Ried und zu arrogant wirkten einige Aussagen des Titelfavoriten, bei dem in der Winterpause noch alles nach Plan zu laufen schien.

Nun wurde aus der Keine-Sorgen-Arena ein Große-Zweifel-Stadion und Chabbi wurde ein Spiel nach der Länderspielpause und mitten während der Englischen Woche entlassen. Trotz des mit Abstand besten Kaders der Liga gelang es dem gebürtigen Tunesier immer weniger, seine Philosophie auf dem Spielfeld sichtbar zu machen. Mental blockiert wirkten die Rieder zuletzt, sinnbildlich dafür vergaben die Chabbi-Lieblinge Julian Wießmeier und Sohn Seifedin gegen Hartberg größte Möglichkeiten auf groteske Art und Weise. Die Ablöse der Trainers, der sich mit seiner Art auch in Ried nicht nur Freunde gemacht hat, könnte zur Befreiung werden. Ansonsten ist die Zukunft des einstigen Vorzeigevereins Ried ab kommender Saison ernsthaft in Gefahr. In Lustenau, wo der Aufstieg bereits abgehakt ist, hoffen einige Fans darauf, Ried sogar in dieser Saison noch abzufangen.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.