Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Spiel um die letzte Chance

Kilian Hagspiel (r.) hat sich zum Diessbach-Spezialist entwickelt.  Sams

Kilian Hagspiel (r.) hat sich zum Diessbach-Spezialist entwickelt.  Sams

Der RHC Dornbirn muss heute (18 Uhr) zu Hause gegen den RHC Diessbach gewinnen, um nicht vorzeitig in den Urlaub geschickt zu werden. Wolfurt ist in Vordemwald Favorit.

Von Johannes Emerich

Spannung pur – das Motto in der Dornbirner Stadthalle ist klar. Nach der knappen 2:3-Auswärtsniederlage zum Auftakt der Best-of-three-Viertelfinal-Serie muss der RHC Dornbirn heute gegen den RHC Diessbach gewinnen. Doch die Schweizer gehen nach ihrem Cupsieg und dem guten Grunddurchgang als Favorit in die Begegnung mit den Dornbirnern.

„Mit dem RHC Diessbach treffen wir auf das momentan stärkste Team mit sehr viel Play-off- und NLA-Erfahrung. Gegen den Cupsieger dürfen wir uns keine Strafen leisten, müssen hinten gut stehen und auf unsere Chancen warten. Wir werden unsere Möglichkeiten bekommen und müssen schauen, dass wir diese auch nutzen können. Die Mannschaft ist bereit und kann jeden schlagen. Leidenschaft und die richtige Arbeitseinstellung jedes Einzelnen sind der Schlüssel zum Erfolg, nur wenn beides an diesem Tag übereinstimmt, können wir als Außenseiter überraschen“, gibt sich Trainer Jesus Gende optimistisch. Bei einem Erfolg der Hausherren käme es am kommenden Samstag zum alles entscheidenden Showdown in Diessbach.

Die bisherigen Begegnungen der beiden Rivalen in der laufenden Saison sorgten stets für Spannung. Besonders im Gedächtnis ist den Dornbirnern die 3:4-Heimniederlage nach Penaltyschießen vom 17. Februar. Die Gende-Truppe hatte damals zur Pause mit 3:0 geführt, bevor ihnen die Partie völlig entglitt. In den drei Spielen gegen Diessbach erzielte Kilian Hagspiel insgesamt fünf Treffer, auf seine Qualitäten wird es auch heute wieder ankommen.

10:0-Sieg bestätigen. Mit völlig anderen Vorzeichen fährt der RHC Wolfurt heute (18 Uhr) zum zweiten Viertelfinalspiel nach Vordemwald. Zuhause haben die Hofsteiger den RC Vordemwald White Sox mit 10:0 zerstört. Deshalb gelten sie auch im Auswärtsspiel als großer Favorit auf den Aufstieg ins Halbfinale. Mit einem Hattrick von Jaume Bartes und Jean Carlos Theurer sowie zwei Treffern von Robin Wolf und Iker Bosch konnten sich die Wolfurter auf die Treffsicherheit ihrer Stars verlassen. Sollte wider Erwarten der Aufstieg nicht gelingen, kehrt die Serie in einer Woche zum Entscheidungsspiel wieder nach Wolfurt zurück.

Artikel 1 von 1
Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.