Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Kommentar

Aus Schutt geboren

Es ist gar nicht so lange her, da war der Red-Bull-Ring, oder wie immer er in der fast 50-jährigen Geschichte hieß, eine Schutthalde in einer nicht ganz so attraktiven Region Österreichs. Wie sehr wurde auch noch vor Jahren gegen die Erneuerung gewettert, protestiert und kontrolliert. Über jede Minute des Fahrbetriebs wurde Buch geführt.

Es scheint, dass es endgültig still geworden ist um die sogenannten Ringgegner. Jedenfalls macht ein einziger Eurofighter im benachbarten Fliegerhorst mehr Krach als das gesamte Formel-1-Feld.

Wie sehr sich ganz Österreich nach einem Formel-1-Comeback gesehnt hat, bewies der Grand Prix 2014. Die Ränge waren ausverkauft.

Ein ähnliches Bild, volle Tribünen, wird es auch in diesem Jahr geben. Freilich mithilfe von fast 20.000 Holländern. Die haben nämlich selbst keinen Grand Prix mehr, begeistern sich aber an der Formel 1. Vor allem seit es Max Verstappen gibt. Und obwohl an diesem Wochenende in Assen der traditionelle Motorrad-WM-Lauf – samt der wirklich unterhaltsamen MotoGP – über die Bühne geht, kommen die Niederländer in die Steiermark.

Vielleicht kommen sie ja auch im August zur MotoGP, denn die wird in Spielberg auch heuer wieder die Massen anziehen. Und die Erfolgsbilanz des Red-Bull-Rings inklusive Umgebung abermals verlängern.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.