Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Zaubertrick der kleinsten Schönheiten

Wer sich im Fußballwahnsinn aufmerksam umsieht, findet immer wieder die kleinsten Schönheiten im Geschehen, Miniaturpoesien am Rande des Spielfelds, ästhetische Erheiterungen zwischen den Linien, winzige, wilde, außergewöhnliche Dinge, die man nie nicht nötig hat als Mensch mit einem Alltag.

Ein ernsthafter Security-Hund in Uniform, der nach vielen Arbeitsstunden seinem Spieltrieb nachgibt und den offiziellen Ball essen möchte. Ein riesiger roter Luftballon, von den Tribünen in den Strafraum der Brasilianer herabgesegelt, den der Torhüter mit diebischer Freude platzen lässt, als wäre er beim Kindergeburtstag. Ein Jubel, so entfesselt und unbeirrbar, dass Diego Maradona erschöpft in die Arme der Sanitäter sinken muss, weil seine Freude über den argentinischen Sieg nicht maß-, aber übermaßgeschneidert war. Das Spiegelkabinett der Bildschirme, wenn man beim Videobeweis ganz nah Menschen zuschaut, die ihrerseits fernsehen. Wie schön, wenn sich der Trainer Japans heimlich wünscht, dass all seine Spieler ein paar Kilo zunehmen und einige Zentimeter wachsen mögen über Nacht, und jener der Isländer eigentlich Zahnarzt ist und in beiden Berufen alles für eine Frage des Bisses hält, zu Recht.

Man kann es mögen, dass im Tor manches Mal ein Regisseur es so ernst mit der eigenen Vision nimmt, dass er den Elfmeter eines Fußballstars ohne zu zögern hält. Es ist ein eigentümliches Spektakel, wenn der Siegesjubel zur kleinen Pantomime wird, einer fröhlichen Vorführung, bei der erwachsene Männer bedeutungsschwanger auf imaginäre Uhren deuten und unsichtbare Bärte zwirbeln, pinguinesk auf dem Bauch über den Rasen rutschen oder sich gleich einen Doppeladler gönnen. Es ist beruhigend, fast wohltuend, wenn das Wahrscheinliche und Unwahrscheinliche mitunter Platz tauschen, die Außenseiter gewinnen und das Unmögliche in allerletzter Minute gelingt. Man ist empfänglich für diese Wunder im Taschenformat und die hoffnungsvolle Schönheit, die ihnen manches Mal innewohnt. Sie reißen einen aus den immer gleichen Weltquoten des eigenen Lebens und versprechen, dass alles ganz anders sein kann, als man denkt, dass die Möglichkeit zum kleinen Sieg auch spät gilt. Selbst die ältesten Witze enden nicht damit, dass die Deutschen gewinnen.

Fußball lässt einen überrascht bleiben, und bleibt die Überraschung aus, gibt es immer noch seine Ästhetik, auf die man sich verlassen kann. Kürzlich hatte ich einen fundamental schlechten Tag, verloren und übertrieben schwarz. Dann schoss Modriæ ein Tor, so schön, dass ich lachen musste, und es dem Wirt einen Schnaps wert war. Manchmal wird der Mensch durch Einzelheiten gerettet.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.