Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Ex-Weltmeister Spanien scheitert am Gastgeber

Im Achtelfinale ist für die Iberer Endstation. Russland ­gewinnt Elfmeterkrimi mit 4:3. Iniesta tritt zurück.

Mit den Spaniern schied im Luschniki-Stadion eine weitere Mannschaft aus dem ursprünglichen engeren Kreis der Titelanwärter aus, nachdem es in der Vorrunde Deutschland und in den Samstag-Achtelfinali Vize-Weltmeister Argentinien und Europameister Portugal mit ihren Topstars Lionel Messi bzw. Cristiano Ronaldo erwischt hatte. Der Weltmeister von 2010 verlor gegen Gastgeber Russland nach Elfmeterschießen mit 4:5.

Zu Russlands Helden wurde Torhüter Igor Akinfejew. Er parierte im ersten Elfmeterschießen dieser WM die Versuche von Koke und Iago Aspas, womit der fünfte russische Elfmeterschütze gar nicht mehr antreten musste. Die Iberer waren in der regulären Spielzeit durch Russ­lands Rekordnationalspieler Sergej Ignaschewitsch mit dem zehnten Eigentor dieser WM in Führung gegangen (12.), Artjom Dsjuba gelang durch einen Elfmeter nach Handspiel von Gerard Pique noch vor der Pause der Ausgleich (41.). Die Spanier hatten vor den Augen ihres Königs Felipe VI. zwar mehr als 70 Prozent Ballbesitz, spielten mehr als 1000 Pässe, wirkten aber über weite Strecken ideenlos und hatten auch nur wenige echte Topchancen. Für sie ging damit eine Negativserie weiter, sie haben auch im fünften Versuch gegen einen Gastgeber bei einer WM nicht gewonnen. Für die von Stanislaw Tschertschessow gecoachten Russen war es das erste Achtelfinale seit 1986, als dieses noch als Sowjetunion bestritten wurde.

Rücktritt. Mit verweinten Augen verließ Iniesta die WM und bestätigte seinen Rücktritt. „Es ist Tatsache, dass das mein letztes Spiel heute war. Eine wundervolle Etappe ist zu Ende gegangen“, sagte der geniale Spielmacher, WM-Final-Torschütze von 2010, Europas Fußballer des Jahres 2012, zweimaliger Europameister und viermaliger Champions-League-Sieger mit dem FC Barcelona.

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.