Kontakt

Neue Zeitungs GmbH
Gutenbergstraße1
6858 Schwarzach

Phone: 0043 5572 501 500

Flieg, Pickford, flieg!

Das Empire, wie kaum ein zweites Gemeinwesen auf diesem Planeten mit der Gabe der Selbstironie ausgestattet, hatte Jahrzehnte lang einfach den einen oder anderen Artisten von Monty Python verkleidet, mit falschem Namen versehen ins Tor gestellt und die Sportwelt mit diversen Butterfingernummern zum Lachen gebracht. Kevin Kline nannte sich David Seaman, Eric Idle Joe Hart und John Cleese schrieb den Sketch vom Ministery for Silly Saves.

Aber nach und nach wurde die Truppe zu alt, und schließlich sah auch das Empire ein, dass man den Fußball auf diese Weise niemals heimbringen würde. Also fragte man diesmal bei Sylvester Stallone alias Rocky Balboa alias Jordan Pickford an, denn dieser Pickford besitzt The Eye of the Tiger und ohne Weiteres traut man ihm zu, seinen Tag um fünf Uhr früh mit dem Trinken eines rohen Eis zu beginnen, vor allem aber ist er – kaum zu glauben – ein Tormann im engeren Sinn! Ein Boss in der Box, wie man den Strafraum jetzt nennt, expressionistische Körpersprache, Kommandos, denen sich seine Vorderleute nicht entziehen können, blitzschnelle Reaktionen, enorme Sprungkraft, wunderschöne Flüge, eindrucksvolle Paraden (man merkt ihm an, dass er sich auf jeden Flug, auf jede Parade freut und er im Fall der Fälle zur Unterhaltung seiner Fans auch vor Schmähparaden nicht zurückschrecken würde). Profunde Flankenpflücklust, außerdem gewaltige Abstöße und Ausschüsse!

Vor allem aber hat Pickford jene Eigenschaft, die einen englischen Tormann so lange Zeit von einem Tormann unterschied: Verlässlichkeit. Sicherheit. Ich habe das ganze Turnier – fünf volle Spiele lang – noch nicht einen Fehler bei Pickford registriert. Mit so einem Mann könnte das Empire Champion werden! Das Allerallerwichtigste schließlich: Pickford trägt einen langärmligen Tormannpullover! Seit den literarischen Fußballbetrachtungen von Javier Marías weiß man ja, dass man mit einer dieser Witzfiguren zwischen den Torstangen, die kurze Ärmel und Handschuhe tragen und die Stürmer dazu einladen, sie zu demütigen, niemals Weltmeister werden kann.

Sollte Jordan Pickford noch zweimal über sich hinauswachsen und den Fußball als Weltmeister heimbringen, dann hat der englische Verband ein Überraschungsständchen der Monty-Python-Doubles organisiert: „Always look at the bright side of life!“ Sollten sie als Verlierer zurückkehren, dann einfach die zweite Strophe: „Life’s a peace of shit, when you look at it …“

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.