kOMMENTAR

Von Johannes Emerich

Ein Fest mit furiosem Finale

Die Höttinger Höll hat gehalten, was sich die Veranstalter der WM von ihr versprochen haben. Der Anstieg aus dem Innsbrucker Stadtteil Hötting auf den Gramartboden ist bereits jetzt Teil der Radsportgeschichte. Nun liegt es an den Tirolern, diesen Mythos mit gezielter Werbung und weiteren Rennen (wi

Bitte melden Sie sich an, um den Artikel in voller Länge zu drucken.

Bitte geben Sie Ihren
Gutscheincode ein.

Der eingegebene Gutscheincode
ist nicht gültig.
Bitte versuchen Sie es erneut.
Per E-Mail teilen
Entdecken Sie die NEUE in Top Qualität und
testen Sie jetzt 30 Tage kostenlos.